RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Titration von Gibberelinsäure mit NaOH
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Anorganische Chemie
Autor Nachricht
HabKeinenPlan



Anmeldungsdatum: 12.03.2024
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12. März 2024 19:57    Titel: Titration von Gibberelinsäure mit NaOH Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo zusammen,

wir wollten Euch bei folgender Aufgabe um Eure Hilfe bitten und Euch fragen, ob wir richtig gerechnet haben:

Gegeben ist 1 Liter Gibberelinsäure(GA3) (Molare Masse = 346,38 g/mol) mit der Massenkonzentration von 22,5 g/l
Der pH Wert soll durch Zugabe von NaOH auf 6,5 eingestellt werden
Frage: Wieviel Gramm NaOH werden benötigt?

Vielen Dank im Vorraus!

Meine Ideen:
Um mit dem Massenwirkungsgesetz (MWG) arbeiten zu können, rechnen wir zunächst die Massenkonzentration in die Stoffmengenkonz. c um:
c = 0,065 mol/l

Mittels MWG berechnen wir die Stoffmengenkonz. der Hydronium-Ionen im Gleichgewicht und daraus den pH der Säure: ca. 2,6
Nun soll durch Zugabe von x mol NaOH pro Liter Lösung der pH auf 6,5 angehoben werden(ein pH von 6,5 entspricht einer Stoffmengenkonz von 10^(-6,5) Hydronium-Ionen).
Dabei reagieren pro Liter Lösung 0,065 mol GA3 mit x mol NaOH und zu x mol Salz. Übrig bleiben dann (65 - x) mol von der Säure.
Das bei der Titration entstehende Säure-Salz-Gemisch ist ein Puffer, bei dem
(0,065 - x) mol GA3 im Gleichgewicht stehen mit x mol Salz und 10^(-6,5) mol Hydronium-Ionen
Wenn wir diese Werte in das MWG einsetzen und nach x auflösen, erhalten wir für x
gerundet 0,064795 mol
D.h. um einen Liter GA3 - Lösung (c = 0,065 mol/l) von seinem Anfangs-pH-Wert 2,6 auf den End-pH-Wert 6,5 einzustellen, werden 0,064795 mol NaOH benötigt.
Umrechnung von mol in Gramm:
Molare Masse = Masse / Stoffmenge
(Molare Masse von NaOH Beträgt ca 40 g/mol)
Masse = Molare Masse * Stoffmenge = 40 g/mol * 0,064795 mol = ca 2,59 g

Theoretisch müßten wir also pro Liter GA3 Lösung 2,59 Gramm NaOH-Feststoff zugeben.
In der Praxis würden wir nur 2,5 Gramm NaOH einwiegen und zum GA3 geben und die noch fehlende Menge an NaOH durch vorsichtige Zugabe einer verdünnten Natronlauge, bis der pH von 6,5 erreicht ist.
Um unser berechnetes Ergebnis von 2,59 Gramm NaOH zu kontrollieren, wendeten wir die Henderson-Hasselbalch-Gleichung an und kamen auf einen pH von 6,4998

Könntet Ihr uns bitte sagen, ob unser Ergebnis richtig ist oder ob wir Denkfehler gemacht haben?

Dankeschön :-)

Viele Grüße aus Marburg
Nobby
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 6551
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. März 2024 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht damit los, dass die Löslichkeit nur ca. 5 g/l ist. Also 22,5g/ l ist in Wasser nicht möglich.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gibberellins%C3%A4ure
Da man am Ende die HH Gleichung ins Spiel bringt , also Puffersystem sollte man diese auch am Anfang benutzen.

pks = 4.0

Also pH = pks + log(A-/HA)

6,5 = 4 + log (nOH-/(nHA-nOH-))

Ich kann zwar Deine Rechnung nicht ganz nachvollziehen, aber das Ergebnis stimmt. Big Laugh
habkeinplan
Gast





BeitragVerfasst am: 12. März 2024 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nobby,

vielen Dank für Deine schnelle Rückantwort!
Da sind wir froh, daß wir richtig gerechnet haben
Tanzen
Ja, das stimmt, GA3 löst sich schlecht in Wasser. Wir hatten zunächst einen kleinen Versuchsansatz mit 200 ml Lösung gemacht und die Lösung war wegen der ungelösten GA3 trüb. Aber bei Zugabe von NaOH wurde die Lösung immer klarer und beim pH 6,5 war alles gelöst (warum eigentlich?)

Wir wünschen Dir einen schönen Abend Wink
Nobby
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 6551
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. März 2024 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Das Salz löst sich besser als die Säure.
habkeinpln
Gast





BeitragVerfasst am: 12. März 2024 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar, vielen Dank

Schönen Abend Wink
OC-Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 13. März 2024 13:00    Titel: Titration Antworten mit Zitat

Hätte da eine Anmerkung und Frage:
Soll das eine gepufferte Lösung mit einem bestimmten pH-Wert sein für längere Anwendung?
Dann wäre da u.U. die Hydrolyse des Lactons mit der Zeit zu berücksichtigen.
Und die "Genauigkeit" (Nachkommastellen) werden in der Realität beim Natriumhydroxid schon durch die schwankende Qualität(Veränderung durch Feuchtigkeit und reaktion mit Luft-CO2) relativiert.

OC-Gast.
chemiewolf



Anmeldungsdatum: 06.07.2022
Beiträge: 509
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 13. März 2024 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

bei der normalen Anwendung als Keimhilfe spielt ein genauer pH Wert kaum eine Rolle.
HabNullPlan
Gast





BeitragVerfasst am: 13. März 2024 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo OC-Gast und Chemiewolf

vielen Dank für Eure interessanten Anmerkungen!

Wir brauchen das GA3 als Keimhilfe, deshalb ist der genaue pH zum Glück nicht so wichtig.
Das Problem mit der sich verändernden Konzentration der Natronlauge hatten wir in der Ausbildung auch:
Wir mußten damals zu Beginn jedes Praktikums zuerst den Titer der Natronlauge bestimmen

Viele Grüße Wink
OC-Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 13. März 2024 18:01    Titel: GA3 Antworten mit Zitat

Wichtig ist,solche Probleme zu erkennen und einzuordnen.
Titerbestimmung für Titrationen,aber auch mögliche Veränderungen des Analyten.
bei der Gibberellinsäure sind ja Umlagerungen zur Isogibbellerinsäure,aber auch Hydrolyse des Lactons(+ Dehydratsierung) zur Gibellerenic acid
(eine Dicarbonsäure) zu beobachten.
Zur pH-Stabilität dies:Insights into pH-dependent transformation of gibberellic acid in aqueous solution: Transformation pathway, mechanism and toxicity estimation .
Aber als Keimhilfe wirken mWn alle Formen.

OC-Gast.
chemiewolf



Anmeldungsdatum: 06.07.2022
Beiträge: 509
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 13. März 2024 18:19    Titel: Re: GA3 Antworten mit Zitat

OC-Gast hat Folgendes geschrieben:
Wichtig ist,solche Probleme zu erkennen und einzuordnen.


die meisten Anwender sind Landwirte und Gärtner. Woher sollten sie solch chemisches Fachwissen haben?
Sie sollten einfach die käuflichen Gibberellin-Präparate nach Vorschrift anwenden.
OC-Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 13. März 2024 19:04    Titel: Titration Antworten mit Zitat

Ich habe den TES jetzt nicht als landwirtschaftlichen Anwender gesehen,sonst verstehe ich die Titration nicht.
Für den von dir genannten Anwender ist es natürlich sinnvoll,die fertigen Formulierungen zu verwenden.

OC-Gast.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Anorganische Chemie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge NaOH ph 1 Timmie5 5135 09. Mai 2024 17:57
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie viel Gramm NaOH werden benötigt? 5 Rebecca 4052 19. Apr 2024 21:20
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gehaltbestimmung Grignard-Reaktion 4 alphabetagama 20447 25. März 2024 09:49
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Titration von Getränken im Chemieunterricht 9 Cheminimi 35463 21. März 2024 14:03
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Massenanteil finden 2 valentino 5452 16. März 2024 18:30
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Titration von Getränken im Chemieunterricht 9 Cheminimi 35463 21. März 2024 14:03
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 50% H2SO4 konzentrations Überprüfung 9 Ladol 1636 03. Nov 2023 15:19
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie viel Gramm NaOH werden benötigt? 5 Rebecca 4052 19. Apr 2024 21:20
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stoffmengenkonzentration und Titration 5 Gast 25814 07. Jun 2023 11:36
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge stoffmengenkonzi 4 Jannis5 4825 20. Okt 2023 08:34
chemiewolf Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Titration schwache Base mit starker Säure 3 Tabsi 142841 15. Jun 2023 19:15
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Titration einer Vorlage von 0,1n NaOH mit HCl bzw. H2SO4 1 potschepol 132306 06. Jun 2023 09:26
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wasserfreie titration 1 California 42360 02. Jun 2023 17:29
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Titration von Getränken im Chemieunterricht 9 Cheminimi 35463 21. März 2024 14:03
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stoffmengenkonzentration und Titration 5 Gast 25814 07. Jun 2023 11:36
Nobby Letzten Beitrag anzeigen