RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
[Hilfe] B-Probe im MPU?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
kasio666



Anmeldungsdatum: 14.10.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2019 00:32    Titel: [Hilfe] B-Probe im MPU? Antworten mit Zitat

Hallo liebe Chemiker vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen oder vielleicht arbeitet sogar jemand genau in so einem Bereich.

Ganz kurz. Ich bin in einem Abstinenzprogramm und bei mir wurde in der 5.ten Probe Kokain Benzoylecgonin <30 ng/ml festgestellt.
Ich bin der festen Überzeugung Clean zu sein. Ich war halt ein Mensch der auf Partys mal Cannabis geraucht hatte und deswegen leider erwischt wurde. Mit Kokain hatte ich nichts am Hut!!!!

Dennoch habe ich 3 Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

1. Woher könnte, wenn es wirklich meine Probe ist so eine Aufnahme von Kokain kommen? Meine Freundin ist Drogenfrei! Also sind Schleimhäute ausgeschlossen. Ich nehme pflanzliche Koffein Tabletten für die Arbeit ab und zu von Doppel Herz daher? Gibt es generell Sachen die einen so "hohen Wert" Kokain beinhalten???

2. Baut sich in der B-Probe immer noch alles weiter ab? Ein Freund ist Laborassistent und meinte die Probe müsste sich aufgrund der Halbwertszeit ja weiter abbauen. Abgegeben habe ich diese auch immer hin vor 1 Monat!
Kann mir aber auch vorstellen das man diese konserviert im Labor, bzw sonst wird Kokain ja über die Leber oder Nieren abgebaut.

3. Macht eine DNA Analyse Sinn? Also falls es wieder positiv ist? ich bin ja überzeugt nichts konsumiert zu haben. Die MPU Stelle meint sowas wäre NOCH NIE passiert. Weil da ja Klebchen raufkommen etc.

LG Kasio, ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.

Sollte ich im falschen Thread sein, bitte verschieben.
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2019 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

vorbemerkung:

- es ist natuerlich immer moeglich dass irgendwo eine probe vertauscht wurde.
die statistische wahrscheinlichkein dafuer, dass auch die B-probe ebenfalls vertauscht wurde, ist dann allerdings schon wesentlich geringer.
genau deshalb gibt es ja sowas wie eine B-probe ueberhaupt

- eine DNA-analyse erfordert entsprechendes material. gehe ich einmal davon aus, dass es sich bei dir um eine blutprobe o.ae. handelt, so sollte sich probeneindeutig auf diesem weg feststellen lassen, ob es sich um deine probe handelt, selbst wenn das label "verklebt" wurde.
bei urinproben hingegen ist die sache deutlich schwieriger im nachweis

hinzu kommt der kostenaspekt: sowas ist doch nicht grad billig, und ich bin mir unsicher, wer hier im fall des falles die kostentraegerschaft uebernehmen muss

- degradation: ja, auch in nicht mehr im koerper befindlichen probemedien kann weitere abbau stattfinden
allerdings gibts dazu umfangreiche untersuchungen zur rueckrechnung "des rests"auf den wert zum zeitpunkt der probenahme
(daher kann man die proben von z.b. sportlern ja auch teilweise noch jahre und jahrzehnte spaeter nach-analysieren auf doping)


zu 1.:
neben dem eigenkonsum gibt es zahlreiche passiv-intake-pathways fuer kokain - allerdings normalerweise nicht in berauchschenden mengen (sieht man mal von z.b. einer party ab, bei der koks kollektiv vom blech geraucht wird oder sowas)
- jemand hat vom tisch geschnupft, und du fasst da spaeter an usw.
- du bekommst einen geldschein als wechselgeld, der zuvor als schnupfrohr benutzt wurde (in Madrid wurden mal im umlauf befindliche 100 E - scheine unersucht ... ca. 30 % positiv! .... und in Manhattan die abwaesser der Wallstreet ... wie da die Dollar-noten aussehen will man net wirklich wissen)

jedoch: in "normalen" konsumartikeln , selbst in Cola ( anders als urspruenglich) , ist m.w.n. nix enthalten, dass bei metabolisierung deinen proxy ergibt

zu 2.: ja, aber das entwertet sie nicht (s.o.)

zu 3.: jein (s.o.) ... und es ist natuerlich u.a. auch eine finanzielle wundertuete.

... denn man koennte ja seitens des labors ( das ist hier ja net voellig eigeninteresse-frei) schutzweise z.b. genausogut behaupten, o.k., die B-probe ist vertauscht worden, offensichtlich - aber auf unser ergebnis der A-probe bestehen wir, denn wir arbeiten ja streng nach GLP usw. ...
... und die A-probe gibts halt ja inzwischen nimmer

... und ob dann ein z.b. richter auf "in dubio pro reo" erkennt is dann nochmal wieder ne voellig andere thematik ( vor gericht und auf hoher see.. )



gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
kasio666



Anmeldungsdatum: 14.10.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2019 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für diese ausführliche Antwort!

Um ehrlich zu sein bestärkt mich das teilweise doch das die B-Probe clean sein könnte. Einfach weil ich ja nicht konsumiert habe.

Jetzt heißt es also für mich abwarten und Tee trinken.

Ich würde mich gar nicht so über das ganze den Kopf zerreißen wenn ich wüsste ich habe irgendwo Kontakt mit dieser Droge gehabt.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion Hilfe bei einer Aufgabe 4 Chemikerin343 161 28. Mai 2021 22:42
Chemikerin343 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gaschromatographie (Bitte um hilfe!!) 4 fragenstellen123 305 11. Mai 2021 12:25
fragenstellen123 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe bei 5 Aufgaben in Chemie 1 Gast 476 07. Apr 2021 19:46
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe beim Ausgleichen 2 Aallii 304 24. März 2021 19:10
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bitte um Hilfe bei Titrationsaufgabe!!!! 1 Gast 291 18. März 2021 21:37
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Atmosphäre reduzierend und oxidierend 60 AndreChem 46479 28. Aug 2011 16:36
ahnungslos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ex- und Endotherm (brauche dringend HILFE) 50 Thomas Klasse 29936 03. Dez 2004 10:10
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dipol, polare bzw. unpolare Atombindung. 41 Futuris 156367 12. Apr 2007 10:11
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge strukturformel unvollständig.hilfe 34 detlef 16355 31. Jan 2005 10:19
EtOH Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 2 Fragen bei dennen ich Hilfe brauche ^^ 23 tonno 12340 16. Sep 2005 07:44
Michael aus Nbg Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dipol, polare bzw. unpolare Atombindung. 41 Futuris 156367 12. Apr 2007 10:11
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Atmosphäre reduzierend und oxidierend 60 AndreChem 46479 28. Aug 2011 16:36
ahnungslos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ex- und Endotherm (brauche dringend HILFE) 50 Thomas Klasse 29936 03. Dez 2004 10:10
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge pH-wert Berechnung - bitte um schnelle Hilfe 9 Kimara 22600 14. Nov 2007 07:31
zitrone Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Phosphat-Nachweis 8 nenni 18508 18. Apr 2005 19:18
molekülhexe Letzten Beitrag anzeigen