RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Lösung berechnen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Bendit



Anmeldungsdatum: 18.02.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2008 16:37    Titel: Lösung berechnen Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin beu hier und hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

Wie viel KCl braucht man für eine 1mM Lösung von 100ml?

Ich habe allgemein ein Problem mit solchen Aufgaben, da ich nie richtig verstanden habe, was ich rechnen muss. Wäre also schon mal dankbar, wenn mir jemand vielleicht Internetseiten empfiehlt wo ich so was üben kann.

Bei dieser Aufgabe weiß ich aber zum Beispiel gar nicht was mM bedeutet, also das kleine m ist mir unbekannt, soll das mili heißen?
Die molare Masse für KCl habe ich rausgesucht, 74,55g/mol, aber was ich damit nun machen soll weiß ich nicht.
Hilfe
Vielen Dank schon mal!!!
Viridin



Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Canberra

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2008 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also, Du hast schon mal recht, das kleine m ist mili- , also "tausendstel-".
Das große M ist das Zeichen für Molar, eine Konzentrationsangabe, also ausgeschrieben Mol pro Liter, mol/l.

So.

Konzentration (c) ist Menge (n) pro Volumen (V) (z.B. ein Löffel Zucker pro Tasse Kaffee).
Als Formel: c = n/V

Aha!

Gegeben in deiner Aufgabe sind die Konzentration (c = 1 mM = 0.001 mol/l = 1 mmol/ml) und das Volumen (V= 100 ml = 0.1 l)

Also solltest Du jetzt ausrechnen können, wieviel mol KCl Du brauchst, und darüber dann herausfinden (Du hast die Molmasse ja schon rausgesucht) wieviel Gramm Du einwiegen mußt.


Thumbs up!

_________________
Q.E.D
Bendit



Anmeldungsdatum: 18.02.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2008 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für deine Antwort.
Das hört sich ja sogar relativ einfach an:

0,001 mol/l = n : 0,1l

KCl ist 74,55 g/mol

Mhm, scheinbar hab ich ein Brett vorm Kopf. In die gegebene Formel setzte ich das ein was ich weiß, das sind ja die beiden Größen, im Prinzip sollte man dann ja nach x oder nach n auflösen können. Aber das ergibt ja keinen Sinn. Wo lasse ich denn meine Information , dass KCl eine molare Masse von 74,55 g/mol hat?
Sorry, dass ich mich so blöd anstelle. Haue / Kloppe / Schläge

Aber wenn ich mir die Aufgabe so angucke, eigentlich brauch ich 74,55 doch nur durch 1000 teilen, um auf die 0,001 mol/l zu kommen.
Wäre danke wenn du mir nochmal weiterhilst, so dass ich die anderen Aufgaben dann auch rechnen kann.
Maluues



Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2008 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, ob das folgende Ergebnis richtig ist, aber vllt kannst du ja etwas mit anfangen...


Wenn du 1mol KCL hast, entspricht die 74.55g.
Zu 74.55g KCL fügst du nun so viel Wasser hinzu , dass du 1Liter , also 1000ml hast. Jetzt hast du eine Konzentration von 1mol/l ,ergo c(KCL)=1mol/l

Da du nun aber nur 1mmol benötigst teilst du einfach mal 1/0.001. Siehe da 1000. Nun dividierst du 74.55/1000.... Was erhälst du? 0.074
In 0.001 mol befinden sich 0.074g. Jetzt hast du aber 1Liter. Wir brauchen aber nur 100ml. Wir teilen ergo durch 10 und erhalten 0.0074.

Wie gesagt bin ich mir zu 100% UNsicher! Hab selbst bei den Aufgaben meine Probleme, aber vielleicht habe ich dir einen Denkanstoß gegeben.

Mfg Maluues
Bendit



Anmeldungsdatum: 18.02.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2008 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hey...
Ja, das hört sich wirklich plausibel an. Denke, du hast recht.
Eigentlich auch ganz logisch, aber irgendwie muss ich das auch allgmein also mit der Formel lösen können. Ich glaub, dann fällt es mir einfacher das ganze auf andere Aufgaben zu übertragen.
Trotzdem Danke.
Wäre lieb wenn noch jemand weiterhelfen könnte... Hilfe
Viridin



Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Canberra

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2008 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Alright, Formeln:

c = n/V -> n = c * V

M = m/n -> n = m/M

c * V = m/M => m = c * V * M

mit:

c = Konzentration (in mol/l)
V = Volumen (in l)
M = Molmasse (in g/mol)
n = Stoffmenge (in mol)
m = Masse (in g)

@Maluues:
Ich kann Deiner Rechnung nicht ganz folgen, da gehen mir ein paar Einheiten zu arg durcheinander, aber Dein Ergebnis ist leider falsch. Vielleicht probierst Du's auch mal mit der Formel?


Tip:
Wenn man sich die Formel nicht merken kann, dann braucht man bloß die Einheiten 'passend machen'.


Lehrer Thumbs up!

_________________
Q.E.D
Maluues



Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2008 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hm. Ich bin verwirrt.

Für eine 1molare Lösung braucht man 74,45g. Man würde nun 1mol/l haben.
Gesucht wird jedoch, wieviel Gramm man für 1mM von 100ml braucht.
Statt 1mol hat man 1mmol. also muss man durch 1000teilen.
Man erhält 0.07445g für 1mmol/l.

Ach ich lasse es. Hat keinen Sinn, weil ich auf nichts hinauskomme....

Kann mal jemand die Lösung mit Erklärung reinschreiben bitte?

Mfg Maluues
Viridin



Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Canberra

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2008 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Maluues hat Folgendes geschrieben:

Für eine 1molare Lösung braucht man 74,45g. Man würde nun 1mol/l haben.
Richtig
Gesucht wird jedoch, wieviel Gramm man für 1mM von 100ml braucht.
Statt 1mol hat man 1mmol. also muss man durch 1000teilen.
Soweit richtig
Man erhält 0.07445g für 1mmol/l.
Stimmt


Und jetzt willst Du es für 100 ml haben, ja? Also mußt Du durch 1/1000 dividieren (weil die Liter UNTER dem Bruchstrich stehen), also mit 1000 multiplizieren (das ist jetzt nicht Chemie sondern Mathe).
Dann bist Du wieder bei 1 mmol/ml (hätte man auch billiger haben können, aber egal), aber für 74.45 mg.
Also:
Wenn Du für 1 mol/l 74 g benötigst, dann brauchst Du für 1 mmol/ml 74 mg!
Und NUN multiplizierst Du mit 100 (ml), bekommst ergo 7445 mg, also 7,445 g heraus.

Und da ich diesen langen Weg zu kompliziert fände um ihn jedesmal zu gehen, geht es leichter mit
m = c * V * M
m = 1 mmol/ml * 100 ml * 74.45 mg/mmol = 7445 mg

Ja?
Thumbs up!

Quizfrage:
Wieviel bräuchte man für 10 ml einer 10 mM Lösung?

_________________
Q.E.D
Lord Sulfur



Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 340
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2008 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

1 mol KCl = 74,45g
1 mmol KCl = 0,0745g

Nehmen wir an, wir haben eine KCl-Lösung mit der Konzentration 1mmol/l. In einem Liter dieser Lösung ist also 1mmol KCl = 0,0745g KCl.
In 100ml ist ein Zehntel davon, also 0,00745g KCl. Das wäre mein Ergebnis. Ich kann nicht mehr für Richtigkeit garantieren, ich bin ein bisschen verwirrt. Über 7g kann aber auf jeden Fall nicht stimmen, dann wäre die Lösung ja 1molar. Sie ist aber 1mmolar.

Zitat:
"Wenn Du für 1 mol/l 74 g benötigst, dann brauchst Du für 1 mmol/ml 74 mg!"
Sorry, aber das kann irgendwo nicht stimmen, denn 1mmol/ml ist das gleiche wie 1mol/l. Einfach das milli wegkürzen Augenzwinkern
Um den Formeleinsatz (ich würde allerdings bei so einfachen Aufgaben weniger auf Formeln setzen, das führt nur zu Verwirrung und Leichtsinnsfehlern) kurz zu korrigieren, hier ist der verheerende Minifehler passiert:
m = c * V * M
m = 1 mmol/ml * 100 ml * 74.45 mg/mmol = 7445 mg
Falsch, denn die Konzentration war aber 1mmol pro Liter, denn 1mM = 1mmol/l.
Wenn wir das milli im Nenner weglassen und durch etwas tausendmal so großes dividieren, wird unser Ergebnis durch 1000geteilt und wird richtig.
EDIT: Hmm... jetzt glaube ich aber doch, dass ich's auch falsch gemacht habe und das von Viridin richtig war. Ich frage mich:
Heißt 1 mM wirklich 1mmol/l? Oder etwa doch 1mmol/ml? Das wäre dann aber sinnlos, dann kann man ja auch gleich schreiben mol/l. Vielleicht stimmt doch meins. Das wirklich irreführende an der Aufgabe ist eindeutig das mM, ich glaube aber doch, dass es 1mmol/l bedeutet.
EIT2: Sogar ganz sicher. Sonst wäre das Milli einfach falsch, es wäre ja kein Unterschied zu vorher da.
Viridin



Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Canberra

BeitragVerfasst am: 26. Feb 2008 03:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ah ja, ich hatte in meiner Rechnung komplett vergessen, dass es ja um eine 1 millimolare Lösung ging!!
uihjeh...

ähm, das ändert aber nichts an der Formel (und ich find's mit der Formel halt einfacher):

m = 0.001 mol/l * 0.1l * 74.45 g/mol = 0.007445 g = 7.445 mg

jetzt aber....
Schläfer

Was ich mit meinem millimol-Zitat sagen wollte:
Ich benutze statt mol/l oft mmol/ml, um nicht x-Stellen hinter'm Komma herauszubekommen wie oben, und in dem Fall rechne ich dann auch mit einem Molgewicht von mg/mmol, also wenn ich 10 ml einer 0.1 M Lösung brauche rechne ich nicht in Gramm und Litern, das verwirrt mich nur (wie man sehen konnte!)
Letzten Endes ist es aber egal, und wenn man mit Kommastellen klar kommt auch kein Problem Big Laugh

_________________
Q.E.D
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Pufferlösung mit mehrprotoniger Säure , Basenmenge bei berec 1 Gast 68 17. Sep 2019 19:54
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stoffmenge der Essigsäure berechnen? 2 ChemieLKNoob 96 14. Sep 2019 18:44
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge nacl in wässrigen lösung erhalten die -2c° zeigt 1 Gast 174 04. Sep 2019 02:40
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion: Oxidation von Eisen -(II)Sulfat in einer saur 4 Gast 290 20. Aug 2019 20:26
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Menge an Glukose berechnen 2 NaWi 246 10. Aug 2019 23:57
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Lycopin + Ozonolyse 47 Lucia 15663 19. Sep 2011 13:22
SaPass Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PH-wert wässrige lösung DRINGEND!! 38 Tina900 15060 04. Feb 2012 00:13
Tina900 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reaktion von Ethansäure mit Magnesium 34 stephan 41101 08. Jun 2009 18:48
retterin..xD Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PH- und Pks Wert berechnen 31 JanaGa 20590 22. Nov 2014 14:31
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Atomzahl berechnen (1l wasser) 30 Kissproof1 38790 26. Jan 2005 09:59
EtOH Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Stoffmengenkonzentration berechnen 1 Gast 75957 20. Nov 2011 17:43
SaPass Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie viel NaOH benötige ich für 1L 10%ige Lösung 6 ben91 67185 03. Sep 2011 16:03
SaPass Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktionen in saurer/basischer Lösung 8 ju94s 43141 11. Dez 2010 01:42
litterman Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Anzahl der Moleküle und Atome berechnen 5 Pete 42632 12. März 2008 15:53
Michael aus Nbg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reaktion von Ethansäure mit Magnesium 34 stephan 41101 08. Jun 2009 18:48
retterin..xD Letzten Beitrag anzeigen