RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Elektrolyse Aufgabe
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grundlagen Chemie
Autor Nachricht
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 11:15    Titel: Elektrolyse Aufgabe Antworten mit Zitat

Meine Frage:
https://ibb.co/sKvr6CT Hier ist die Aufgabe.

Meine Ideen:
https://ibb.co/YdpsJNN Das hier sind meine Antworten und ich hätte eine Frage zu der: "Welche reaktionen finden immer in wässriger Lösung statt"

Ich habe dazu nur diese Formel gefunden: https://ibb.co/nRQbZ3d
Ist das so richtig?
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Da wo Wasser beteiligt ist findet natürlich immer in wässriger Lösung statt. Eisen III kann zu Fe II reduziert werden und umgekehrt. Bei den anderen können es auch Schmelzen sein.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Also ist die komplette Formel nutzlos hier und die Berechnungen sollte ich entfernen?
Also war das mehr eine denkfrage.
Sind die anderen Reaktionen denn richtig?
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nur nochmal zu Verständnis.

Also:
c) H2O
d) H3O
g) H2O
Reagieren in Wasser in sowieso und die anderen Metalle können eingeschmolzen werden, wodurch sie auch reagieren können.
imalipusram



Anmeldungsdatum: 11.04.2020
Beiträge: 936
Wohnort: Da, wo es den leckeren Leberkäse gibt

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage, ob eine Reaktion in wässriger Lösung stattfinden kann, hängt davon ab, ob die Reaktion abläuft oder stattdessen Wasser zersetzt wird.
_________________
$sudo make coffee!
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ag => Ag+ + e- kann in wässriger Lösung als auch in einer Schmelze stattfinden.
Wenn H2O in der Gleichung auftaucht, findet das natürlich in wässriger Lösung statt.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Also können alles oxidierten Elemente in wasser reagieren.
Also das wäre dann:

a, c, d, f und g
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nein alle können in wässriger Lösung stattfinden. Siehe jedoch Anmerkung imalipusram.

Zuletzt bearbeitet von Nobby am 14. März 2022 12:18, insgesamt einmal bearbeitet
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nach der Logik kann doch nur Wasser mit Wasser nicht reagieren.
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wo siehst Du in den Beispielen dieses.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Oh warte, durch die Elektrolyse kann Wasser auch reagieren.
Dann kann also jedes Element reagieren, aber das Element muss in einem Gewissen Zustand vorhanden sein.
Ag+ kann ja zu elementaren Ag reagieren
Br kann sich zersetzen in Br2+
H20 kann durch elektrolyse reagieren im Wasser
H3O kann durch Elektrolyse zu Wasser und H2?
Ag Löst sich auf zu Ag+
Fe+2 kann weiter oxidiert werden in Wasser
Und H2O Kann zu säure und base sich aufteilen.

Also das einzige, was zerfallen kann wären ja sogesehen Säuren.
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Ag+ kann ja zu elementaren Ag reagieren
Br kann sich zersetzen in Br2+
H20 kann durch elektrolyse reagieren im Wasser
H3O kann durch Elektrolyse zu Wasser und H2?
Ag Löst sich auf zu Ag+
Fe+2 kann weiter oxidiert werden in Wasser
Und H2O Kann zu säure und base sich aufteilen.

Also das einzige, was zerfallen kann wären ja sogesehen Säuren.



Ag+ kann ja zu elementaren Ag reagieren und umgekehrt
Br- kann sich zersetzen zu Br2 und umgekehrt
H20 kann durch elektrolyse reagieren , das ist ja Wasser
H3O kann durch Elektrolyse zu Wasser und H2? Verstecktes reduzieren von H+
Ag Löst sich auf zu Ag+ , siehe oben
Fe+2 kann weiter oxidiert werden in Wasser, als auch reduziert werden
Und H2O Kann zu säure und base sich aufteilen., hat hiermit nichts zutun

Also das einzige, was zerfallen kann wären ja sogesehen Säuren.
Warum, verstehe ich nicht.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Also alles kann nach und zurück reagieren okay.
Aber ich verstehe den Satz von ihm nicht ganz.
Wenn Wasser zersetzt wird ist das keine Reaktion?
Wenn Wasser mit Elektronen reagiert ist das doch eine Reaktion?
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wo steht der Satz. Eine Zersetzung von Wasser und auch die Aufnahme oder Abgabe sind Reaktionen.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine diesen Satz hier:
"Die Frage, ob eine Reaktion in wässriger Lösung stattfinden kann, hängt davon ab, ob die Reaktion abläuft oder stattdessen Wasser zersetzt wird."

Aber die Zersetzung von Wasser ist doch auch eine Reaktion.

Es sollten doch alle Elemente in einer wässrigen Lösung reagieren.
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Damit ist gemeint, daß eine Reaktion mit der Zersetzung in Konkurenz abläuft.
Z. B Wenn man NaCl Lösung in wässriger Lösung elektrolysiert. bekommt man kein Natrium sondern Wasserstoff vom Wasser.
Na+ + e- => Na , jedoch passieren tut folgendes: 2 H2O + 2e- => H2 + 2 OH-
Das Anion Chlorid wird jedoch zur Chlor Entladen. 2 Cl- => Cl2 + 2e-

In der Lösung bleibt zurück Na+ und OH-.
Technisch Chloralkalielektrolyse.

Das gleiche hätte man bei der Elektrolyse von Salzsäure.

Wobei 2 H+ + 2 e- => H2 stattfindet.
imalipusram



Anmeldungsdatum: 11.04.2020
Beiträge: 936
Wohnort: Da, wo es den leckeren Leberkäse gibt

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage war, welche der gegebenen Reaktionen in Wasser *immer* ablaufen können. Das hängt vom Redoxpotential der jeweiligen Teilreaktion ab. Du hast einen Anodenprozeß und einen Kathodenprozeß. Die Elektronen, welche Du in die Suppe pumpst, müssen auch wieder raus, damit Strom fließt.
Nun kommts halt darauf an, ob Wasser reduziert oder oxidiert wird oder die angegebene Teilreaktion abläuft.
Silber kann zB nur oxidiert werden, wenn der pH <9 ist.

Schau Dir zur Verdeutlichung des Problems vielleicht mal die Elektrolyse einer wässrigen Kochsalzlösung an: Kann man dabei metallisches Natrium erhalten? Warum nicht?

_________________
$sudo make coffee!
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nochmal in meinem Buch nachgeschaut und bin mir ziemlich sicher, dass die Frage auf Korrosion bezogen ist.

In meinem Buch steht, dass als Beispiel Aluminum mit Schwefelsäure nicht reagiert, da sich der Sauerstoff an der Alu-Anode bildet und dadurch keine Elektrolyse stattfinden kann.

Und das Kupfer von alleine mit Sauerstoff oxidiert.

Das die oxidation von x-Element nur an Konditionen gebunden ist steht nicht in meinem Buch
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wird alles vermischt. Korrosion und Elektrolyse sind zwei komplett andere Vorgänge. Aluminium kann eine stabile Passivschicht von Aluminiumoxid bilden, die von den meisten Säure nicht angegriffen wird. Daher kann man eine Anode aus Aluminium schwerlich verwenden.
Kupfer bildet einen Oxidschicht, die Säure löslich ist.
In der Aufgabe war beides nicht gefragt.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir nochmal ein Video zur Elektrolyse angeschaut.
So wie ich das verstehe kann jedes Element oxidiert und reduziert werden, solange Strom fließt.
Dann sollte doch alle immer reagieren können oder nicht?
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wie oben schon angemerkt gibt es Konkurenzreaktionen je nach Redoxpotential.

Na+ + e- => Na geht in wässriger Lösung nicht, in der Schmelze sehr wohl
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe aber nicht bei welcher Reaktion einer dieser "Antriebsmittel" verwendet wird, damit die Reaktion ablaufen kann.
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Was meinst Du mit Antriebsmittel?
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das jetzt so verstanden, dass das wie bei einem Kochvorgang funktioniert.
Man braucht die Hitze fürs Kochen, aber die Hitze ist ein geschlossener Prozess und das Kochen ist dann die eigentliche Reaktion.
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss nicht was Du redest. Mach ein konkretes Beispiel.
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe es nicht.
Habe jetzt um die 7 verschiedene Elektrolyse Videos angeschaut und lerne nichts neues dabei.
Inion von X-Element + e- = Normales Element
Element löst sich zu element Ionen auf.
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Kation wie Silber Ag+ kann durch Aufnahme von einem Elektron zu Metallischen Silber dem Element reduziert werden.
Ag+ + e- => Ag
Auf der anderen Seite könnte ein Element Elektronen abgeben und dazu zum Ion werden und sich dabei auflösen.
Cu => Cu2+ + 2 e-
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch die Grundmechanik. Das weiß ich ja, sonst hätte man die anderen Aufgaben auch nicht lösen können.
Aber ich verstehe die Aufgabe nicht.
Was ist ein redoxpotential?
Ist das das Standard potentail, wo man sieht ob es Edler oder unedler als andere Stoffe sind?
Salamander13



Anmeldungsdatum: 28.06.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Oder muss ich jetzt auf jedes Element schauen und schauen, ob sie sich in einer Elektrolyse reagieren?
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 5277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14. März 2022 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, das ist eine elektrische Spannung, Je positiver der Wert ist desto edler ist das Element, also kann leichter reduziert werden.

PS es gibt übrigens den Edit Button, man muss nicht immer wieder ein neuen Threat erstellen. Zeitspanne ca. 0,5 h.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grundlagen Chemie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Elektrolyse einer Natriumsulfat-Lösung 5 Affenzirkus2022 192 19. Aug 2022 16:26
Affenzirkus2022 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Typus der pericyclischen Reaktion + Reaktionsmechanismus 26 fragenstellen123 634 22. Aug 2022 13:00
fragenstellen123 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufgabe Elektrolyse und Faraday 4 Gast 631 07. Jun 2022 09:02
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gold reagiert bei Elektrolyse 5 KaiBr 598 03. Jun 2022 13:15
KaiBr Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Elektrolyse Natronlauge 5 Gast 574 12. Mai 2022 09:43
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge verbindung gesucht 67 doc-chem 36940 31. Okt 2012 16:14
reveN Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stöchimetrische Rechnung (Erklärung + Rechung zu Aufgaben) 41 LaLiLuKEINEAHNUNG 26497 16. Jun 2011 17:40
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge C14-Methode zur Altersbestimmung 29 Peter_Breit 69628 04. Apr 2011 03:52
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Typus der pericyclischen Reaktion + Reaktionsmechanismus 26 fragenstellen123 634 22. Aug 2022 13:00
fragenstellen123 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Elektrolyse und weiter? 24 Ninnscho 11098 30. Jan 2005 23:02
EtOH Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge C14-Methode zur Altersbestimmung 29 Peter_Breit 69628 04. Apr 2011 03:52
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge verbindung gesucht 67 doc-chem 36940 31. Okt 2012 16:14
reveN Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stöchimetrische Rechnung (Erklärung + Rechung zu Aufgaben) 41 LaLiLuKEINEAHNUNG 26497 16. Jun 2011 17:40
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Elektrolyse von Natronlauge (NaOH) 10 ~Lara~ 23335 21. März 2006 20:25
MinisterOfSillyWalks Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxgleichung Test Aufgabe (Entstehung von Propanal) 2 Cliffdark 17591 25. Jan 2010 18:23
pawn Letzten Beitrag anzeigen