RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Was ist die Chemie in der Genschere?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
defecto



Anmeldungsdatum: 29.02.2020
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 07. Mai 2021 12:08    Titel: Was ist die Chemie in der Genschere? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
ich muss demnächst eine Präsentationsprüfung halten im Fach Chemie bzw. Biologie. Meine Vortag muss 70% Chemie und 30% Biologie gewichtet sein.

In meinem Vortrag geht zum einen über die Problematik Malaria, welche damals unter anderem mit DDT bekämpft wurde, einem Pestizid und jetzt kommt die Genschere im Spiel. Es wird heutzutage sehr viel geforscht über die Genschere, ob es möglich ist Malaria mithilfe der Genschere zu bekämpfen. Nun stellt sich mir die Frage wie viel Biologie und wie viel Chemie steckt in der Genschere bzw. was genau ist die Chemie in der Genschere?

Meine Ideen:
Ich habe bereits meine Lehrer gefragt und meine Biolehrerin meinte die Biologie ist auf jeden fall der Aufbau der Genschere und der Ablauf wie sie im Erbgut bestimmte Abschnitte auf der DNA repariert. Mein Chemielehrer meinte die Genschere an sich ist ein biochemisches Werkzeug und konnte nicht wirklich den chemischen Bereich eingrenzen.

Vielleicht hat jemand eine Vermutung oder eine Idee und kann man wir weiterhelfen:)
LG Defecto
OC-Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2021 12:19    Titel: CRISPR Antworten mit Zitat

Ich würde da deinem Chemielehrer beipflichten,es gab zwar den Chemie-Nobelpreis für die Entdeckung/Entwicklung der Genschere CRSPR/Cas-9,
aber das liegt daran,daß die Nobelpreissparten nicht so diffeenziert sind.
Die Genschere ist ein klar molekularbiologisches Werkzeug,welches der Biochemie zuzuordnen ist,eine "erzwungene" Zuordnung ganz oder teilweise zur Chemie ist heutzutage nicht wirklich sinnvoll.
Im Bereich der Malaria-Bekämpfung wurde bereits CRISPR eingesetzt,indem die Fruchtbarkeit der Anophelesmücke(einer Unterart A. gambiae),Übetragerin des Malariaerregers,deutlich reduziert werden konnte(bis zum Erlöschen ganzer Populationen).
Hast du bei dem Malari-Thema auch das Artemisin besprochen,das wäre wirklich noch Chemie Big Laugh .

OC-Gast.
imalipusram



Anmeldungsdatum: 11.04.2020
Beiträge: 690
Wohnort: The country that must not be named

BeitragVerfasst am: 07. Mai 2021 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann CRISPR/Cas-9 natürlich chemisch zertreten (H-Brücken und vdW bei der Erkennung der DNA-Zielsequenz und dann das Lösen und Knüpfen von Phosphorsäureesterbrücken), aber das soll hoffentlich nicht Sinn der Übung sein.

Dann kannst Du mit der Synthese von DDT, anderen Insektiziden und den gängigen Malariamitteln (Hydroxy-)chloroquin etc, Liste ist hier https://en.wikipedia.org/wiki/Antimalarial_medication vom Leder ziehen, die Zuhörerschaft damit langweilen und den Lehrer damit bestimmt überfordern.

Die Wirkungsweise dieser Insektizide und Medikamente auf molekularer/chemischer Ebene breitzutreten ist weit über Schulniveau, außer Ihr habt relevante Stoffwechselwege gerade durchgenommen. -> Bringt niemandem was, siehe oben.

Für die Schule gibt die Chemie da mE nichts Vernünftiges her.

_________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
-> $sudo make coffee!
defecto



Anmeldungsdatum: 29.02.2020
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2021 22:44    Titel: Re: CRISPR Antworten mit Zitat

OC-Gast hat Folgendes geschrieben:
Ich würde da deinem Chemielehrer beipflichten,es gab zwar den Chemie-Nobelpreis für die Entdeckung/Entwicklung der Genschere CRSPR/Cas-9,
aber das liegt daran,daß die Nobelpreissparten nicht so diffeenziert sind.
Die Genschere ist ein klar molekularbiologisches Werkzeug,welches der Biochemie zuzuordnen ist,eine "erzwungene" Zuordnung ganz oder teilweise zur Chemie ist heutzutage nicht wirklich sinnvoll.
Im Bereich der Malaria-Bekämpfung wurde bereits CRISPR eingesetzt,indem die Fruchtbarkeit der Anophelesmücke(einer Unterart A. gambiae),Übetragerin des Malariaerregers,deutlich reduziert werden konnte(bis zum Erlöschen ganzer Populationen).
Hast du bei dem Malari-Thema auch das Artemisin besprochen,das wäre wirklich noch Chemie Big Laugh .

OC-Gast.


Vielen Dank für deine Antwort hast mir auf jeden fall sehr weiter geholfen smile
Mein Thema ist bereits eingereicht und genehmigt worden, aber Artemisinin scheint auch ein sehr interessantes Thema zu sein. Malaria ist echt ein weit gefächertes Thema. Big Laugh
defecto



Anmeldungsdatum: 29.02.2020
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2021 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

imalipusram hat Folgendes geschrieben:
Man kann CRISPR/Cas-9 natürlich chemisch zertreten (H-Brücken und vdW bei der Erkennung der DNA-Zielsequenz und dann das Lösen und Knüpfen von Phosphorsäureesterbrücken), aber das soll hoffentlich nicht Sinn der Übung sein.

Dann kannst Du mit der Synthese von DDT, anderen Insektiziden und den gängigen Malariamitteln (Hydroxy-)chloroquin etc, Liste ist hier https://en.wikipedia.org/wiki/Antimalarial_medication vom Leder ziehen, die Zuhörerschaft damit langweilen und den Lehrer damit bestimmt überfordern.

Die Wirkungsweise dieser Insektizide und Medikamente auf molekularer/chemischer Ebene breitzutreten ist weit über Schulniveau, außer Ihr habt relevante Stoffwechselwege gerade durchgenommen. -> Bringt niemandem was, siehe oben.

Für die Schule gibt die Chemie da mE nichts Vernünftiges her.


Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Gibst mir Sicherheit nun weiß ich wo ich mit der Chemie ansetzten kann in meinem Vortrag. Danke! Prost
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion (was reagiert mit wem) 1 DiBaDu 101 03. Jan 2022 15:03
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Komplexometrie/Sulfatbestimmung - Analytische Chemie 9 Chmee94 296 18. Dez 2021 12:07
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge physikalische chemie kinetik 1 Gast 186 09. Dez 2021 17:04
Thulium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge physikalische chemie kinetik 4 Gast 233 09. Dez 2021 13:05
Ichbins itschi23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erweiterte Themen "Salze und Ionenbildung" (Anorga 1 Gast 179 13. Dez 2021 12:54
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Was habt ihr mit Chemie zu tun? 128 Lara 60216 29. Jan 2019 12:10
Qwertzus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Physikalische Chemie 51 Hansifg 15128 02. Aug 2013 15:49
ka Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Forum chemie online de 30 pleindespoir 4554 01. Dez 2020 20:54
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nachweis von C in Ethanol 27 Mr.Burns 25784 07. Jan 2005 13:48
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abitur // Chemie im 4.Fach 24 Paprika 15731 13. Mai 2005 12:24
paprika Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Was habt ihr mit Chemie zu tun? 128 Lara 60216 29. Jan 2019 12:10
Qwertzus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reaktionen und Reaktionstypen der organischen Chemie (Übung) 1 Starless 59096 25. Apr 2012 04:45
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Berechnung des Massenverhältnis 4 simpLy 45012 09. Mai 2010 14:10
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Beispiele für chemische Reaktionen 8 Katarina 44547 08. Nov 2011 18:18
SaPass Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge konz. Schwefelsäure + Natronlauge -> hygroskopische Wirku 10 para 42090 12. Sep 2005 21:39
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen