RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Redoxreaktion
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grundlagen Chemie
Autor Nachricht
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2020 15:54    Titel: Redoxreaktion Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Zu 50 g saurer Kaliumpermanganat-Lösung tropfen Sie langsam 10%-ige Kalium-
nitrit-Lösung (p=1,1 g/mL). Nach Zugabe von 14,5 mL verschwindet die violette
Farbe. Welchen Massenanteil Kaliumpermanganat enthielt die Lösung? Welche
Stoffmenge Eisen(II)-sulfat ist nötig um 150 mL der Kaliumpermanganat-Lösung zu
entfärben?[M(Kaliumpermanganat) = 158 g/mol; M(Kaliumnitrit) = 85 g/mol;
M(Eisen(II)sulfat) = 152 g/mol]

Meine Ideen:
Ich möchte wissen, ob diese Frage lösbar ist.?!! Ich kann nicht die richtige Reaktion finden, weil kaliumpermanganat mit kaliumnitrit reagiert. Richtig?
2 KMnO4+5 KNO2+3 H2SO4 ? 2 MnSO4 + 5 KNO3 + K2SO4 +3 H2O
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2020 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

vorbemerkung:
Zitat:
Ich möchte wissen, ob diese Frage lösbar ist.?!! Ich kann nicht die richtige Reaktion finden, weil kaliumpermanganat mit kaliumnitrit reagiert. Richtig?

ja, ist sie ( mit einer kleinen einschraenkung im zweiten teil, s.u.)
deine aufgabenstellung besteht aus zwei teilen: im ersten teil sollst du durch titration mit kaliumnitrit den gehalt an kaliumpermanganat in einer kaliumpermanganat - stammloesung ermitteln, im zweiten teil wird gefragt, wieviel eisen(-II) du brauchst, um 150 mL ebendieser stammloesung entfaerben zu koennen

es handelt sich also um zwei unabhaengige arbeitsschritte

insofern stehen die reaktionen nicht gegeneinander

weiters:
duermittelst zunaechst den gehalt an kaliumpermanganat in deiner stammloesung (eben durch titration mit kaliumnitrit)
die zugehoerige umsatzgleichung hast du ja bereits korrekt formuliert

im zweiten teil benutzt du obiges ergebnis, um die reaktion zwischen eisen(II) und permanganat zur bestimmung von eisen heranzuziehen

hinw.: hier ist die aufgabenstellung schludrig, denn ohne eine dichte fuer die stammloesung(welche dir net gegeben ist) nuetzt dir die angabe "150 mL" garnix: du hattest ja oben "auf 50 g loersung" gemesen, und wieviel mL das nun aber sind... und wieviel g sodann in deinen 150 mL drin sind...
geborsten
ersatzweise mit einer dichte von 1 g/mL rechnen
... oder die bearbeitung der aufgabenstellung wg. unvollstaendiger daten hier abbrechen


gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2020 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

2 KMnO4+5 NO2^-+ 6H+> 2 Mn²+ + 5 NO3^- +3 H2O
PNo2=m/v mges=1.1g/ml ×14.5 ml= 15.95 g
mNO2-=15,95g×0.1=1.60 g
nNO2=1.60g/85g/mol =0.019 mol

2/5 nNo2-=nMno4- =7.5×10^-3 mol
mMno4-=7.5×10^-3 mol×158g/mol=1.185 g
w=1.185g/50g =0.023. 2.3%

50g. 14,5 ml
X. 150ml
X=517.2 g

Das ist richtig oder?
Ich habe eine Frage.
Mno4- +8H3o3++5Fe2+=Mn²++12H2O +5Fe3+
Kann mann mit Hilfe von Dichte Part 2 berechnen!?
P Mno4-=50g/14.5ml =3.44 g/ml
mges=p.v=3.44 g/ml ×150ml=517.24 g
nmno4-=517.24g/158g/mol =3.27 mol
5nmno4- =nFeso4
nFeso4=5×3.27mol=16.36 mol
Ich denke, dass meine Ergebnis Falsch ist, weil die Volum von kaliumnitrit 14,5 ist und Ich habe es für die gesammte Volume berechnet
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2020 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Aynaz hat Folgendes geschrieben:
2 KMnO4+5 NO2^-+ 6H+> 2 Mn²+ + 5 NO3^- +3 H2O
(...)
w=1.185g/50g =0.023. 2.3%

das ist, soweit ichs grad nachvollzogen hab, zumindest loesungs-strukturell vollkommen korrekt ( hab deine zahlen im einzelnen nicht nachgerechnet)

Zitat:
50g. 14,5 ml
X. 150ml
X=517.2 g

das geht komplett ins kraut: das volumen der nitrat-loesung (14,5 mL) ist im aufgabenteil 2 voellig irrelevant, das thema "kalibrieren" ist erledigt

daher:
Zitat:
Das ist richtig oder?

nein, s.o.

richtig waere es ( nachdem du aus (1) ja den gehalt der stammloeung in " = g permanganat/g stammloesung" kennst) , nunmehr die masse an geloestem permanganat in 150 mL stammloesung zu ermitteln.
dazu fehlt dir aber die dichte der stammloesung (wie sonst sollst du das umrechnen koennen)
du bist geborsten, die aufgabenstellung ist unsauber

... und das einzige (bedingt) statthafte workaround waere es jetzt, mit " bei 2,3% gehalt wird die dichte der loesung nur wenig von 1 verschieden sein" , und fuer die stammloesung sodann mit einer dichte von 1 g/mL zu argumentieren

dann entspraechen deine 150 mL halt 150 g loesung, und die darin geloeste permanganat-masse betruege eben "0,023 * 150 mL * 1 g/mL = 3,45 g permanganat" ( als kaliumpermanganat gerechnet)

nunmehr haettest du die masse in 150 mL stammloesung stoffmenge in 150 mL stammloesung

... und kannst nun unter zuhilfenahme einer korrekt aufgestellten redoxgleichung fuer Fe2+/Fe3+ // MnO4- / Mn2+
(deine gezeigte gleichung stimmt insoweit)
die zur oben ermittelten stoffmenge permanganat gehoerige Fe2+-stoffmenge berechnen die es braucht, um erstere zu entfaerben.

... und da eisensulfat ja eisenionen, sulfationen 1:1 hat, ist diese mit der aufgabenseitig gefragten stoffmenge eisensulfat identisch

et voila!


und nochmal:
Zitat:
Kann mann mit Hilfe von Dichte Part 2 berechnen!? (...)

wenn du die dichte haettest - was du nicht hast - dann ja...
...jedoch: dein vorgeschlagener weg ist komplett kraut und rueben und dafuer untauglich, und die dichte laesst sich eben auch nicht aus irgendwelchen anderen hilfsdaten der aufgabenstellung ermitteln

daher: der gezeigte workaround, oder abbruch der bearbeitung, ein drittes gibt es nicht


gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2020 05:45    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank
Die redoxgleichung fuer Fe2+/Fe3+ // MnO4- / Mn2+
10FeSO4 + 2KMnO4 + 8H2SO4 → 5Fe2(SO4)3 + K2SO4 + 2MnSO4 + 8H2O.
Kann man die zur oben ermittelten stoffmenge permanganat gehoerige Fe2+-stoffmenge mithife dieser Redoxreaktion berechnen?
mMno4- =3.45g/158g/mol =0.021mol
nFeSo4=nMnO4-=0.109mol
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 3865
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2020 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

nMnO4- ist nicht gleich nFe2+

Stöchiometrische Koeffizienten beachten.
Sonst aber grundsätzlich ja, man kann das über die Stoffmenge berechnen.
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2020 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ja.Das ist Tippfehler. nfeso4=5nMno4- =5×0.02183= 0.109Das Ergebnis ist 0.109 mol
Nobby
Administrator


Anmeldungsdatum: 20.10.2014
Beiträge: 3865
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2020 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, kann man so machen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grundlagen Chemie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ist jede Oxidationsreaktion auch eine Redoxreaktion? 2 Gast 262 08. Dez 2020 20:22
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Freiwillige Redox-Reaktion 2 WinWin 283 06. Dez 2020 13:01
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge redoxreaktion 2 Gast 287 12. Nov 2020 17:19
imalipusram Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion 4 Aynaz 375 27. Okt 2020 19:24
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion aufstellen für den Abbau von MTBE 10 samsung 726 13. Aug 2020 17:35
OC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion 55 Daggi 15891 15. Feb 2005 19:30
Fluor Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Woran erkennt man die Redoxreaktion? 33 Studi 24941 18. März 2013 23:18
ka Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion Nitrat 24 Starlighttrip 6594 09. Dez 2013 18:57
Starlighttrip Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion: Silbernitrat + Kupfer 18 Bef 85821 10. Apr 2008 00:51
Viridin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauche Hilfe bei dieser Redoxreaktion 16 INochi 3199 26. Jan 2017 17:01
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion: Silbernitrat + Kupfer 18 Bef 85821 10. Apr 2008 00:51
Viridin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion Permanganat-Ionen und Bromid 7 Gab 32230 17. Jan 2012 15:16
Gab Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion: Kupferoxid+Eisen, Elektronenübertragungsreakt 4 Chemie-Noob 26814 18. Feb 2010 08:48
Chemie-noob Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Woran erkennt man die Redoxreaktion? 33 Studi 24941 18. März 2013 23:18
ka Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redoxreaktion von Eisen-II-Ionen und Permanganat-Ionen 10 Medi 23521 23. Jan 2011 16:08
magician4 Letzten Beitrag anzeigen