RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Fällungsreaktion
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Anorganische Chemie
Autor Nachricht
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2020 19:11    Titel: Fällungsreaktion Antworten mit Zitat

Meine Frage:
10 mL 0,1 M Schweflige Säure werden durch Kaliumpermanganat in saurer
Lösung komplett zu Schwefelsäure oxidiert. Die gebildeten Sulfat-lonen werden
durch Zugabe von Bariumchlorid-Lösung quantitativ gefällt. Wie viel Milligramm
reines Kaliumpermanganat benötigen Sie mindestens und wie viel Milligramm
Bariumsulfat fallen Ihnen im Anschluss aus?
b) Das ausgefallene Bariumsufat wird abfiltriert. Mit wie viel uL dürfen Sie die so
isolierte Menge an Bariumsulfat maximal waschen, wenn Sie nicht mehr als 0,02%
des Bariumsulfats verlieren wollen?[M(KMnO) = 158,03 g/mol; M(BasO,) = 233,39 g/mol;
KL(BaSO4) = 1,5 * 10 -9(mol/L)]

Meine Ideen:
2KMNO4 + 8 H2SO3 + 5BaCl2 > K2SO4 + 5BaSO4 + 2MnSO4+ 5Cl2 + 8 H2O
CH2So3 =n/M
n(H2SO3)=10^-3 mol
n(H2SO3)=4nKMnO4
mKMno4=0,039 g
n(H2SO3=8/5 nBaSo4
mBaSO4= 0,145 g
Ich habe eine Frage, ob ich Part a und Reaktion richtig gerechnet habe?
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11714
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2020 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe eine Frage, ob ich Part a und Reaktion richtig gerechnet habe?

nein, leider nicht: du hast uebersehen, dass auch das sulfat des (formal mitenstehenden: konkret bleibt das zeug ja ebenfalls ionisch geloest) mangansulfats noch mit zur faellung ansteht.

mein vorschlag:
(a) stoffmengenbestimmung schweflige saeure: 10 mL * 0,1 M = 10-3 mol
(hattest du auch so)

diese stoffmenge bleibt durch alle weiteren schritte ( sulfit sulfat(gel.) bariumsulfat ( ) ) erhalten

... und da bariumionen mit sulfationen 1:1 reagieren, wird dir eben auch n = 1 mmol bariumsulfat ausgefaellt

m(BaSO4) = n (BaSO4) * M(BaSO4) = 1 mmol * 233,93 g/mol = 233,93 mg, absolut

(b) redoxgleichung (im sauren) aufstellen:
5 H2SO3 + 2 MnO4- 5 SO42- + 2 Mn2+ + 3 H2O + 4 H+

n = 1 mmol schweflige saeure benoetigt n = 2/5 mmol = 0,4 mmol permanganat minimal

m(KMnO4)= n (KMnO4) * M((KMnO4) = 0,4 mmol * 158,03 g/mol = 63,212 mg



... und deine loesungsvorschlaege zu teil (2) "waschen" warte ich jetzt erstmal ab, ehe ich dazu was schreibe


gruss

Ingo


p.s.: die einheit des dir mitgeteilten loeslichkeitsprodukts
Zitat:
KL(BaSO4) = 1,5 * 10 -9(mol/L)

ist falsch: das muss (mol/L)2 sein !

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2020 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank.
L(BaSo4)=✓Kl=3,87×10^-5mol/l
0,145g. 100%
X. 0,02% m=2,9×10^-5 g
L(BaSo4)=n/V waschwasser
V=2,9×10^-5 g/ 158,03 g/mol × 3,87×10^-5 mol/l. =4,74×10^-3 L=4741ul
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11714
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2020 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
L(BaSo4)=✓Kl=3,87×10^-5mol/l

soweit noch einverstanden...

Zitat:
0,145g. 100%

hüstel... Haue / Kloppe / Schläge
ich frage mich ernsthaft, weshalb ich dir deinen fehler ausfuehrlich erlaeutere + korrigiere (und dir sogar noch das eigentlich - im gegensatz zu deinem wert - korrekte ergebnis vorrechne) wenn du lustig fehlerhaft so weiterrechnest, als haette ich nix gesagt...

go back to zero and start again

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
imalipusram



Anmeldungsdatum: 11.04.2020
Beiträge: 879
Wohnort: The country that must not be named

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2020 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

Macht man das wirklich so? Permanganat muß hier sicher im Überschuß eingesetzt werden, da man die vollständige Oxidation der Schwefligen Säure will, und dann Bariumchlorid dazukippen, welches mit dem Rest des Permanganats schwerlösliches Bariumpermanganat bildet, welches einem die Gravimetrie völlig versaut, wenn man eine Permanganat-Lösung doch so wunderschön einstellen kann und dann damit auf Farbumschlag titrieren?

Manchmal frag ich mich schon über den didaktischen Wert von Übungsaufgaben, da ja vor allem der Anfänger eher geneigt ist, die angegebene Vorgehensweise als real zu akzeptieren.

_________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
-> $sudo make coffee!
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2020 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Sie haben es sehr nett erklärt, sorry:(Ich habe meine falsche Antwort umgeschrieben
233,93 mg 100%
X. 0,02%
m=0,046 mg
V=4,6×10^-5 g/ ( 158,03g/mol × 3,87×10^-5 mol/l)
V=7,52154×10^-3L= 7521,54ul
Jetzt ist richtig?
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11714
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2020 02:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
233,93 mg 100%
X. 0,02%
m=0,046 mg

soweit, so einverstanden (obwohl ich das korrekte ergebnis "0,046786 mg" eher zu "0,047 mg" aufgerundet haette... aber das ist nebengeraeusch, unwichtig fuer den korrekten loesungsweg)


Zitat:
V=4,6×10^-5 g/ ( 158,03g/mol × 3,87×10^-5 mol/l)

hier lass ich dich mal selbst nen moment meditieren weshalb die rot gekennzeichnete sache falsch ist (und was da richtigerweise hingehoerte)
... weshalb dann leider auch das endergebnis falsch ist


gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2020 06:43    Titel: Antworten mit Zitat

V=4,7×10^-5 g/ ( 233,39g/mol × 3,87×10^-5 mol/l)
V=5,203×10^-3L= 5203 ul
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11714
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2020 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

einverstanden !


gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Aynaz



Anmeldungsdatum: 30.01.2020
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2020 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11714
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2020 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

nachtrag:

ein m.a.n. etwas direkterer weg zur loesung waere es gewesen, fuer den zweiten teil einfach in der stoffmengen-domaene zu bleiben ( und garnet erst auf absolute masse umzurechnen):

- du weisst aus (a), dass du da 1 mmol gefaelltes BaSO4 am start hast

- davon sollen maximal 0,02%, also 2*10-4 teile beim waschen verloren gehen. daher: verlustmax = 2*10-4 * 1 mmol = 2*10-7 mol , max

du weisst weiters aus (b) , dass sich im liter 3,87 * 10-5mol bariumsulfat loesen

... und dann einfach dreisatz:




du sparst dir das zweimalige (sinnlose) hin-und hergerechne stoffmenge masse , und hast auch einen geringfuegig kleineren rundungsfehler


gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Anorganische Chemie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion (was reagiert mit wem) 1 DiBaDu 505 03. Jan 2022 15:03
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion 1 Aynaz 517 07. Mai 2021 15:50
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ionennachweis und Fällungsreaktion 1 Gast 1090 25. März 2020 12:26
AC-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PH-abhängige Fällungsreaktion 4 Aynaz 1788 28. Feb 2020 10:45
Aynaz Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion 2 Aynaz 2558 18. Feb 2020 00:02
Aynaz Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion, verschiedene mögliche Salze 7 Farbeagle 2993 05. März 2016 15:50
ka Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Silbernitratlösung + Salpetersäure + Salzsäure 6 Gast 4878 22. Okt 2016 22:00
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion und PH-Wert 6 ChemieStudent93 9857 28. März 2016 18:42
Jerome929228 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion Aufgabe Cr3+ und Fe3+ 5 Luise 4629 15. Aug 2014 16:04
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PH-abhängige Fällungsreaktion 4 Aynaz 1788 28. Feb 2020 10:45
Aynaz Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion und PH-Wert 6 ChemieStudent93 9857 28. März 2016 18:42
Jerome929228 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was ist eine Fällungsreaktion??? 2 Gast 8742 30. Mai 2005 22:01
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion NaCl und HCl 3 Gast 7350 15. Jun 2018 19:16
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fällungsreaktion 1 Luca21 6781 22. Nov 2017 06:41
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Silbernitratlösung + Salpetersäure + Salzsäure 6 Gast 4878 22. Okt 2016 22:00
magician4 Letzten Beitrag anzeigen