RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Hilfe ich habe eine Frage zur C14 Methode!!!!
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Organische Chemie
Autor Nachricht
_ro_15



Anmeldungsdatum: 02.07.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02. Jul 2017 15:13    Titel: Hilfe ich habe eine Frage zur C14 Methode!!!! Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich würde gerne Wissen bis wann die C14 Methode sinn macht und warum man ausgerechnet C14 zur Atersbestimmung benützt...Bitte Helft mir ich muss eine GFS machen

Meine Ideen:
Ich habe irgend etwas von ab 500 Jahren gestorben geöhrt aber waruum? warum macht die Methode erst ab so einem langen Zeitraum nach dem Tod sinn?
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 10936
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02. Jul 2017 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich würde gerne Wissen bis wann die C14 Methode sinn macht

ich wuerde sagen, bis 10.000 jahre zurueck ( also ca. 2 T/2) gibts da gute paralleldaten (dendrochronologie usw.), zur absicherung
das ist doch ansprechend belastbar wenn wir so ueber 50 bis hundert jahre messungenauigkeit reden ( und , vorallem: untersuchung der probe nach modernsten, auch hygienisch einwandfreien standards usw.)

... und von dortab wirds dann "diskutabel" ( schon allein weil die zu messende differenz immer kleiner wird): 30.000 bis 40.000 a scheint da die absolute grenze dieser methode*) zu sein wenn einem an "mehr als hausnummern" gelegen ist.
(zur problematik siehe beispw. hier: link )

Zitat:
und warum man ausgerechnet C14 zur Atersbestimmung benützt..

tut man doch garnicht: fuer andere zeitintervalle gibts halt andere "uhren" ( beispw. "uranuhr" /, "zirkonuhr")
[ eine kleine liste von radionuclid-bestimmungsmethoden: link ]


die frage welche altersbestimmungs-methode man benutzt ist davon abhaengig, welches material man ueberhaupt zur untersuchung zugaenglich hat, und ueber welche zu untersuchenden/bestimmenden zeitraeume wir reden

... denn irgendwann wird es einfach extrem schwierig das gewicht eines kapitaens zu bestimmen, wenn man einmal das boot mit ihm, und einmal ohne ihn waegt

Zitat:
ich habe irgend etwas von ab 500 Jahren gestorben geöhrt aber waruum? warum macht die Methode erst ab so einem langen Zeitraum nach dem Tod sinn?

die methode hat vereinfacht gesagt zwei grenzen: du brauchst einen sinnvoll genau bestimmbaren absoluten mindest - rest an 14C (limit fuer hoechstalter) , und du brauchst eine sinnvoll bestimmbare 14C (heute-damals) differenz (limit fuer mindestalter)

... und ignoriert man diese grenzen, dann werden die ergebnisse wertlos
( man kann beispw, mit 14C nicht bestimmen, ob jemand gestern morgen oder gestern abend erst gestorben ist, oder aber ob ein knochen 1 mio oder aber 5 mio jahre alt ist)


gruss

Ingo


*)
wobei dies natuerlich mit der praezision/dem aufloesungsvermoegen z.b. des messgeraets aufs engste zusammenhaengt, und das wird mit verbesserter technik ja ebenfalls besser.
moderne, ultra-genau hochaufloesende massenspektroskopie geht diesertage in den bereich von ca. 60.000 a

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Organische Chemie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Warum bildet Chrom keine Polyoxoanionen? 3 Gast 144 04. Jul 2018 19:50
Lilly94 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zu Thermodynamik Standardbildungsenthalpie, Satz von H 5 Minhyuk 171 29. Jun 2018 17:58
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zu Alkali-Mangan Batterie; Kathodenreaktion 1 ChemieP1Iz 270 29. Apr 2018 17:46
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe bei iod frage 1 Gast 273 08. Apr 2018 14:58
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge CHEMIE FRAGE BRAUCHE DRINGEND HILFE 1 Gast 504 14. März 2018 06:43
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Atmosphäre reduzierend und oxidierend 60 AndreChem 36373 28. Aug 2011 16:36
ahnungslos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ex- und Endotherm (brauche dringend HILFE) 50 Thomas Klasse 23268 03. Dez 2004 10:10
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wellenmechanisches Atommodell - Schrödinger-Gleichung 44 zitrone 24929 05. Mai 2005 14:13
Nightwish Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dipol, polare bzw. unpolare Atombindung. 41 Futuris 143656 12. Apr 2007 10:11
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge strukturformel unvollständig.hilfe 34 detlef 10866 31. Jan 2005 10:19
EtOH Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dipol, polare bzw. unpolare Atombindung. 41 Futuris 143656 12. Apr 2007 10:11
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge C14-Methode zur Altersbestimmung 29 Peter_Breit 63167 04. Apr 2011 03:52
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gleichgewichtskonstante Kp 15 Tjamke 41543 02. Okt 2017 09:24
15punkte Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Atmosphäre reduzierend und oxidierend 60 AndreChem 36373 28. Aug 2011 16:36
ahnungslos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wellenmechanisches Atommodell - Schrödinger-Gleichung 44 zitrone 24929 05. Mai 2005 14:13
Nightwish Letzten Beitrag anzeigen