RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Diaminsilberkomplex
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Anorganische Chemie
Autor Nachricht
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2016 18:17    Titel: Diaminsilberkomplex Antworten mit Zitat

424346395463


Zuletzt bearbeitet von 670karl am 23. Okt 2016 16:55, insgesamt einmal bearbeitet
magician4
Administrator


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 11677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2016 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

deine berichtete fragestellung ist sehr konfus, einerseits von der logik her ( diamin-silber neben reichlich HNO3) wie auch bzgl . des ploetzlichen auftauchens von KBr in deinem loesungsvorschlag

wie lautet die vollstaendige, korrekte aufgabenstellung?


gruss

Ingo

_________________
ein monat im labor erspart einem doch glatt ne viertel stunde in der bibliothek!
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2016 19:41    Titel: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

528445345

Zuletzt bearbeitet von 670karl am 23. Okt 2016 16:55, insgesamt einmal bearbeitet
ka



Anmeldungsdatum: 01.10.2012
Beiträge: 1832

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2016 20:51    Titel: Re: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

670karl hat Folgendes geschrieben:


1. Geben Sie zu 1-2 ml Silbernitratlösung zwei Tropfen Salpetersäure und ca. 1 ml Salzsäure.

2. Filtrieren Sie den Niederschlag ab und versetzen Sie ihn tropfenweise mit Ammoniaklösung.

3. Verteilen Sie das Filtrat auf zwei Reagenzgläser und geben Sie:
a.) Salpetersäure hinzu
b.) Kaliumbromid-Lösung hinzu.

4. Stellen Sie den Niederschlag aus Versuch 3a ins Sonnenlicht und beobachten Sie diesen einige Minuten.

5. Geben Sie in das Reagenzglas aus Versuch 3b Natriumthisulfatlösung.

6. Geben Sie in die Lösung, die bei Versuch 5 entstanden ist Ammoniumsulfidlösung.

Die Versuche habe ich durchgeführt und die verschiedenen Beobachtungen schon feststellen können, doch fehlt es mir leider an Reaktionsgleichungen, vor allem bei den letzteren Aufgaben bin ich ahnungslos. Ihre Hilfe wäre mir von unschätzbarem Wert! Danke im Voraus! :)















_________________
Friedrich Karl Schmidt
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2016 22:13    Titel: Auflösung durch Ammoniak Antworten mit Zitat

Wieso löst sich denn eigentlich der Niederschlag bei der Zugabe von Ammoniak auf und wieso ist das auch mit Ammoniakcarbonatlösung möglich?

Danke für die umfangreiche Hilfe!
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2016 22:57    Titel: Re: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

ka hat Folgendes geschrieben:















Bei der letzteren Formeln blicke ich nicht mehr durch. Wo ist denn bei der letzten Formel beispielsweise das (NH4)2S? Dort ist nur das S?
ka



Anmeldungsdatum: 01.10.2012
Beiträge: 1832

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 01:11    Titel: Re: Auflösung durch Ammoniak Antworten mit Zitat

670karl hat Folgendes geschrieben:
Wieso löst sich denn eigentlich der Niederschlag bei der Zugabe von Ammoniak auf und wieso ist das auch mit Ammoniakcarbonatlösung möglich?



Durch Überführung von Silberionen in das Komplexion werden dem Löslichkeitsgleichgewicht

AgCl <-> Ag^+ + Cl^-

Silberionen entzogen, was das Gleichgewicht zu Gunsten der Reaktionsrichtung verschiebt , bei der Silberionen gebildet werden...

_________________
Friedrich Karl Schmidt
ka



Anmeldungsdatum: 01.10.2012
Beiträge: 1832

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 01:28    Titel: Re: Auflösung durch Ammoniak Antworten mit Zitat

[quote="670karl"]Wieso löst sich denn eigentlich der Niederschlag bei der Zugabe von Ammoniak auf und wieso ist das auch mit [color=darkblue]Ammoniakcarbonatlösung[/color] möglich?

[/quote]

Es heißt Ammoniumcarbonat...

AgCl löst sich auch in Ammoniumcarbonatlösung, weil das Ammoniumion eine schwache Säure ist und somit in wässriger Lösung mit der immerhin mittelstarken Base CO3^2- in der nachstehenden Gleichgewichtsreaktion Ammoniak bildet :

NH4^+ + CO3^2- <-> NH3 + HCO_3^-

_________________
Friedrich Karl Schmidt
ka



Anmeldungsdatum: 01.10.2012
Beiträge: 1832

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 01:40    Titel: Re: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

670karl hat Folgendes geschrieben:
ka hat Folgendes geschrieben:



Bei der letzteren Formeln blicke ich nicht mehr durch. Wo ist denn bei der letzten Formel beispielsweise das (NH4)2S? Dort ist nur das S?


Beim Schreiben von Reaktionsgleichungen sollten Sie folgendes beachten :

Die einzelnen Reaktionspartner sollten so formuliert werden, wie es der Realität am nächsten kommt.

Stoffe, die überwiegend in Ionen dissozziiert vorliegen, sollten auch als Ionen geschrieben werden. Ionen die an der Reaktion nicht teilnehmen, also nur als "Zuschauerionen" beteiligt sind, lässt man zweckmäßiger Weise weg. So wie man bei einer Oxidation in Luft ja auch den Stickstoff nicht in die Reaktionsgleichung hineinschreibt.

Womit sich Ihre Frage nach (NH4)2S erledigt haben sollte.

_________________
Friedrich Karl Schmidt
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 07:49    Titel: Re: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

Alles klar. Mein Lehrer besteht aber darauf, dass ich die Reaktionen vollständig austelle, das heißt er möchte bei der ersten beispielsweise .
Wo würde ich denn dann das (NH4)2S einbauen in der letzten Gleichung bzw. in den anderen Gleichungen die Fehlenden?

Danke im Voraus! smile
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 07:57    Titel: Re: Auflösung durch Ammoniak Antworten mit Zitat

ka hat Folgendes geschrieben:


AgCl löst sich auch in Ammoniumcarbonatlösung, weil das Ammoniumion eine schwache Säure ist und somit in wässriger Lösung mit der immerhin mittelstarken Base CO3^2- in der nachstehenden Gleichgewichtsreaktion Ammoniak bildet :



Dann wird also aus dem Ammonium Ammoniak aber wieso löst sich der Niederschlag denn nun bei der Zugab von Ammoniak auf?

Danke!
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 08:16    Titel: Kaliumiodit Antworten mit Zitat

Wenn ich bei der Aufgabe 3b Kaliumbromit-Lösung zugebe dann ist ein Niederschlag und eine starke Gelbfärbung zu sehen. Wenn ich aber anstatt von Kaliumbromit-Lösung ein Kaliumiodit zugeben würde, entsteht dann auch ein Niederschlag?
ka



Anmeldungsdatum: 01.10.2012
Beiträge: 1832

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 17:36    Titel: Re: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

670karl hat Folgendes geschrieben:
Mein Lehrer besteht aber darauf, dass ich die Reaktionen vollständig austelle, das heißt er möchte bei der ersten beispielsweise .
Wo würde ich denn dann das (NH4)2S einbauen in der letzten Gleichung bzw. in den anderen Gleichungen die Fehlenden?

Was Sie als "vollständig ausstellen" bezeichnen, nenne ich "schlicht falsch". Ihrem Lehrer empfehle ich eine Nachschulung. Auf einer Antwort zu bestehen die komplizierter ist als die korrekte Lösung und mangelhaft zugleich ist finde ich nicht nur schikanös, sondern auch verantwortungslos. Es gehört zu meinen Prinzipien, derartige Vorstellungen nicht zu bedienen.
_________________
Friedrich Karl Schmidt
670karl



Anmeldungsdatum: 22.10.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 17:40    Titel: Re: Komplexbildung und Fällung Antworten mit Zitat

Da gebe ich Ihnen so natürlich recht aber ich kann mich nicht über meine Lehrer hinweg setzen, verstehen Sie. Was sagen Sie denn zu meinen anderen Fragen?
peter_57



Anmeldungsdatum: 25.06.2015
Beiträge: 479

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Heinz Erhardt gesagt: „Noch habe ich Ihre Schreiben vor mir. Gleich werde ich sie hinter mir haben…“
ka



Anmeldungsdatum: 01.10.2012
Beiträge: 1832

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2016 18:13    Titel: Re: Auflösung durch Ammoniak Antworten mit Zitat

670karl hat Folgendes geschrieben:
ka hat Folgendes geschrieben:


AgCl löst sich auch in Ammoniumcarbonatlösung, weil das Ammoniumion eine schwache Säure ist und somit in wässriger Lösung mit der immerhin mittelstarken Base CO3^2- in der nachstehenden Gleichgewichtsreaktion Ammoniak bildet :



Dann wird also aus dem Ammonium Ammoniak aber wieso löst sich der Niederschlag denn nun bei der Zugab von Ammoniak auf?



Letzteres habe ich im Zuammenhang mit dem Lösen von AgCl in Ammoniak bereits erklärt : Durch die Bildung des Silberdiamminkomplexions wird die Konzentration der Ag+ - Ionen vermindert, das Löslichkeitsgleichgewicht

AgCl < - > Ag^+ + Cl^- dem entsprechend gestört :

KL > c(Ag^+ ) * c(CL^-) , was diese Reaktion zur Wiedereinstellung des Gleichgewichts auslöst :

AgCl -> Ag^+ + Cl^-

Im Übrigen habe ich mW. nur die Frage nach dem Iodid noch nicht beantwortet:
Wenn man einer Lösung von Silberdiamminchlorid an Stelle von KBr ein wasserlösliches Iodid ( z.B. NaI oder Ki ) zusetzt, so fällt an Stelle von gelblichem AgBr , gelbes AgI aus, das sich aber von AgBr auch dadurch unterscheidet, dass es noch deutlich schwerer löslich ist als AgBr, so z.B. ein um mehrere Zehnerpotenzen kleineres Löslichkeitsprodukt aufweist und sich im Gegensatz zu AgBr in Na2S2O3 - Lösung nicht löst.

_________________
Friedrich Karl Schmidt
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Anorganische Chemie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Diaminsilberkomplex 1 670karl 1999 23. Okt 2016 18:33
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Diaminsilberkomplex 1 670karl 1999 23. Okt 2016 18:33
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Diaminsilberkomplex 1 670karl 1999 23. Okt 2016 18:33
Nobby Letzten Beitrag anzeigen