RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Warum gibt es kein Gesetz der Erhaltung d. Volumina??
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
*nina*



Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 17. Sep 2004 17:53    Titel: Warum gibt es kein Gesetz der Erhaltung d. Volumina?? Antworten mit Zitat

Hi! Wink
Diese Frage sollen wir beantworten mit folgender Aufgabe:
Wie viel Liter Wasserdampf entstehen bei der Reaktion von 1l Wasserstoff mit ausreichend Sauerstoff?
Also ich hab schon mal die Reaktionsgleichung, aber weiter weiß ich auch nicht. Hilfe
2H2O + O2 -> 2H2O
Das stimmt doch schon mal oder? grübelnd
Und wie gehts dann weiter?? Und was hat das mit der Frage zu tun? Hilfe Hilfe Wär lieb, wenn mir das wer erklären könnte? Gott
Danke schonmal
LG
Nina smile
sunny
Administrator


Anmeldungsdatum: 08.07.2004
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17. Sep 2004 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

also dazu berechnest du erst mal wieviel mol Wasserstoff 1 l sind......
dazu braucht man wieder die formel 1 mol gas = 22,4 l

dann kannst du berechnen wieviel mol Wasser entsteht, da ja der gesamte wasserstoff umgesetzt wird.

die reaktionsgleichung ist übrigens nich ganz richtig. als erstes ist es nicht 2 H2O, sondern 2 H2, haste dich bestimmt nur vertan Augenzwinkern
Jy Argon



Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
eignetlich braucht man noch den Druck und die Temperatur des Wasserstoffs. Aber ich nehme an das sunny recht hat und mans sichauf die Standardbedignungen beziehen soll.


Ansonsten sollte das mit dem Hinweis von sunny schon klappen.
Gruß
Jy
sunny
Administrator


Anmeldungsdatum: 08.07.2004
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

man sollte ja auch immer schauen wer da ne frage hat.... und da nina meines wissens schülerin ist und grad erst mit chemie in der oberstufe anfängt, würde sie das mit druck und temperatur nur mehr verwirren als helfen....
Jy Argon



Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
@ sunny: schon recht so, aber p*V= n*R*T wird schon fast bekannt sein oder? grübelnd
Gruß

Jy
@ nina weiter Fragen und es wird geholfen smile

_________________
Habe nun, ach! Philosophie,
Juristrei und Medzin
Und leider auch Theologie
Durchaus studiert, mit heißem Bemühen.
Da steh ich nun, ich armer Tor,
Und bin so klug als wie zuvor!
sunny
Administrator


Anmeldungsdatum: 08.07.2004
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

also ich hab das in der schule nicht gelernt... unglücklich
Jy Argon



Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Na aber sicher doch
fALK dELUXE



Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

die gleichung wurde bei uns höchstens mal nur nebenbei erwähnt, aber gehörte nie zum Lernstoff.
_________________
»Man versuche nicht, höher zu scheißen als der eigene Arsch.«
Jy Argon



Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2004 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut wenn gleich zwei leute sagen,daß das noch nicht dran kommt. Ok.
Aber dennoch. Diese Formel erklärt doch wunderschöne Zusammenhänge. Mir gefällt sie auf jeden Fall. Big Laugh

Gruß
Jy
*nina*



Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2004 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

hi, danke erstmal Mit Zunge
also ich komm hier nicht so ganz weiter *blöd bin*
wie rechne ich denn aus wieviel mol wasserstoff 1l sind?? ich hab schon voll viel rumprobiert, aber das klappt einfach nicht, ich komm da nicht weiter traurig kann mir dabei mal wer helfen Hilfe
LG
Nina smile
sunny
Administrator


Anmeldungsdatum: 08.07.2004
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2004 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

ich zitier mich mal selbst....

sunny hat Folgendes geschrieben:
also dazu berechnest du erst mal wieviel mol Wasserstoff 1 l sind......
dazu braucht man wieder die formel 1 mol gas = 22,4 l
*nina*



Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

ja ich weiß, aber ich hab keine ahnung WIE Hilfe ich bin da zu blöd zu
Michael aus Nbg



Anmeldungsdatum: 12.08.2004
Beiträge: 1927
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

@nina, das ist der ganz nurmale Zweisatz Big Laugh

22,4l = 1mol
1L=x mol

Du solltes auf ungefähr 0,045 mol H2 kommen

Also der Wasserstoff 0,045 mol reagieren mit Sauerstoff zu 0,045 mol wasser! Und jetzt musst Du wieder zurückrechnen

22,4l = 1mol
xl=0,045 mol

Big Laugh Big Laugh Big Laugh Big Laugh Big Laugh

Jetzt dürfte es aber ganz klar sein! Big Laugh Big Laugh Big Laugh

Gruß Michael Wink

_________________
http://www.world-of-smilies.com/wos_sonstige/benutze9nn0.gif
*nina*



Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

grübelnd also entstehen 0,896 l Wasser?? grübelnd ach ich versteh das nich böse böse
Michael aus Nbg



Anmeldungsdatum: 12.08.2004
Beiträge: 1927
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

@Nina: Nochmal von vorne:

22,4l =1mol
1L= xmol

umgeformt: (1mol*1l)/22,4 l = 0,0446 mol

0,0446 mol Wasserstoff reagieren mit 0,0223 mol sauerstoff zu 0,0446 mol Wasser

weil 2 H2 + O2 --> 2H20

Es wird aus einem mol Wasserstoff ein mol Wasser
also werden aus 0,0446 mnol Wasserstoff auch 0,0446 mol Wasser

jetzt wieder:

22,4l=1mol
xl=0,0446mol

x=(22,4l*0,0446mol)/1mol = genau 1l !!!

So jetzt hab ich dirs komplett Vorgerechnet, versuch aber bitte es wenigstens mal nachzuvollziehen, Augenzwinkern und schreib es nicht nur ab! grübelnd

Gruß Michael Wink

_________________
http://www.world-of-smilies.com/wos_sonstige/benutze9nn0.gif
Michael aus Nbg



Anmeldungsdatum: 12.08.2004
Beiträge: 1927
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

@Nina: Nochmal von vorne:

22,4l =1mol
1L= xmol

umgeformt: (1mol*1l)/22,4 l = 0,0446 mol

0,0446 mol Wasserstoff reagieren mit 0,0223 mol sauerstoff zu 0,0446 mol Wasser

weil 2 H2 + O2 --> 2H20

Es wird aus einem mol Wasserstoff ein mol Wasser
also werden aus 0,0446 mnol Wasserstoff auch 0,0446 mol Wasser

jetzt wieder:

22,4l=1mol
xl=0,0446mol

x=(22,4l*0,0446mol)/1mol = genau 1l !!!

So jetzt hab ich dirs komplett Vorgerechnet, versuch aber bitte es wenigstens mal nachzuvollziehen, Augenzwinkern und schreib es nicht nur ab! grübelnd

Gruß Michael Wink

_________________
http://www.world-of-smilies.com/wos_sonstige/benutze9nn0.gif
*nina*



Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

danke, ich bin zu blöd dazu...

Also das heißt jetzt, es gibt kein Gesetz zur Erhaltung d. Volumina, weil ja schon 1l Wasserstoff mit Sauerstoff zu 1l Wasser reagieren. Und der Sauerstoff hat ja auch noch nen Volumen und das wär dann zusammen mit dem 1l Wasserstoff mehr als 1l Wasser, oder? grübelnd

und noch ne frage...

x=(22,4l*0,0446mol)/1mol = genau 1l !!! bis hier hab ich das verstanden, aber wie kommt man da drauf, dass man das dann so rechnen muss grübelnd (ist wahrscheinlich ganz logisch, ich begreifs nur wieder nicht)
Jy Argon



Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2004 02:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
jetzt mal ganz langsam. Ich habe nicht ganz genau verstanden wo dein Problem liegt, deshalb mit vielen Erklärungen, von denen hoffentlich eine die Helfende ist. (mit andern Worten ich kenne die Lösung; ich muß nur noch das passende Problem finden) Augenzwinkern


Also du hast die ReaktionsGleichung


2 H2 + O2 --> 2H20

gegeben hast du das reagierende Volumen von Wasserstoff (H2, gasförmig) 1l

Dann guckst du dir die Reaktionsgleichung an und stellst fest, das aus einem Teilchen (oder Molekül, ich schreibe jetzt aber Teilchen) Wasserstoff (H2) genau 1 Teilchen Wasser H2O) entsteht.
In der Reaktionsgleichung steht vor beiden Teilchen ein 2 , aber das Verhältnis ist 1:1
Es kommt für das Volumen von Gasen nur auf die Anzahl der Teilchen an nicht auf die Art. Es spielt also für das Volumen keine Rolle ob du H2 oder H2O hast. Ein mol H2O nimmt genauso viel Platz ein wie ein mol H2 *.

Du mußt also wenn du das Volumen des entstehende Gases( hier: Wasser, gasförmig) wissen willst, erst aus dem Volumen des Wasserstoffes die Stoffmenge (mol) berechnen, dann benutzt du die Reaktionsgleichung um das Verhältnis der Stoffmenge Wasserstoff zu Wasser zu bestimmen (1:1). Also brauchst du an der berechenten Stoffmenge n (H2) = 0,0446 mol nichts zu tun. (im Prinzip multiplizierst du diese Zahl mit "1", aber dadurch ändert sich ja nix.

Und dann berechnest du wieder das Volumen.

So und um jetzt deine Frage auch noch zu beantworten: Ja, das Volumen mußt nicht konstant bleiben. Was konstant bleibt ist die Anzahl der _Atome_ (nicht die Anzahl der Moleküle!). Daraus ergibt sich dann zwanglos, daß die Masse konstant ist. Das Volumen ändert sich aber.

AugenzwinkernAugenzwinkern
So und um uns zu zeigen, ob du das verstanden hast, kannst du ja mal das Volumen des zur Reaktion nötigen Sauerstoffs ausrechnen. (Mußt du nicht tun, aber du solltest es mit den Angaben , die du hast können)
AugenzwinkernAugenzwinkern
LG
Jy


* dies gilt nur wenn sich alle Gase wie ideale Gase verhalten. Aber das ist hier vorausgesetz.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Warum entfärbt Wasserstoffperoxid Jodtinktur? 1 komischer keks 234 28. Nov 2019 07:57
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geladener Isolator kann entladen werden, indem man ihn knapp 1 najebo 499 19. Aug 2019 16:20
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge BOH ist eine Base? Warum? 1 JanUni 420 31. Jul 2019 11:09
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum gibt es keine halogenide außer SF6 ? 1 Gast 491 05. Jul 2019 22:03
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum ist XeF4 hypervalent? 1 Johnnymycat 477 21. Jun 2019 18:14
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Warum stürzen die Elektronen nicht in den Kern? 57 Linus 64152 18. Okt 2019 14:38
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Avogadrosches Gesetz 20 Piratex95 1479 08. Apr 2018 17:52
Piratex95 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum Hat Regenwasser einen PH Wert von ca. 5,8 ? 20 Gast 38022 02. Aug 2010 17:59
Papierwolf Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum H2O und nicht OH2 ??? 18 Annachen 15046 08. Dez 2006 20:32
knallgasgemisch Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Oxidation von Ethanol zu Essigsäure 18 Basti 13446 16. Jan 2005 19:45
Cyrion Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Warum stürzen die Elektronen nicht in den Kern? 57 Linus 64152 18. Okt 2019 14:38
magician4 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum Hat Regenwasser einen PH Wert von ca. 5,8 ? 20 Gast 38022 02. Aug 2010 17:59
Papierwolf Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum leiten Metalle Strom bei höherer Temperatur schlechter 8 Philipp 36755 01. Jul 2019 18:21
Nobby Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge warum ist die schmelztemperatur von salz so hoch? 4 Gast 26846 14. Mai 2012 17:53
colonia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum eine Rücktitration durchführen? 3 Noname 19009 03. Jun 2006 20:49
Michael aus Nbg Letzten Beitrag anzeigen