Autor Nachricht
Leonie757451
BeitragVerfasst am: 29. März 2021 18:30    Titel:

Okay vielen vielen Dank!!!!
Ich werde es ausprobieren und üben!!
LG smile
AC-Gast
BeitragVerfasst am: 29. März 2021 18:26    Titel: ausgleichen

Du gehts von Al aus und weißt,daß es zu Al3+ wird:
Al + 3 H+ -> Al3+ + "H" .
Da Schwefelsäure nur 2 Protonen liefert,mußt du,wie oben für die Summenformel,das kgv bilden,hier also 3*2 .
Damit dann: 2 Al + 3 H2SO4 -> Al2(SO4)3 + 6 H .
Die "H" werden in der Regel als H2 mit einem ganzzahligen stöchiometrischen Koeffizienten formuliert hier als 3 H2 statt 6 H .
Versuche mal die Reaktion von Eisen mit Sauerstoff zu Eisen(III)-oxid zu formulieren.

AC-Gast.
Nobby
BeitragVerfasst am: 29. März 2021 18:26    Titel:

Das geht wie Bruchrechnen.
Der Ansatz war schon mal recht gut.

Aluminium ist 3 wertig. Der Sulfatrest kommend von der Schwefelsäure hat eine 2 Wertigkeit.

Um die zu Aluminiumsulfat zu verbinden muss Du jetzt den Hauptnenner suchen. Also wieviel Al und SO4 brauchst Du.
Wenn Du das hast dann nur noch den Rest ausreichen. Wieviel H2 entstehen

Probier mal
Leonie757451
BeitragVerfasst am: 29. März 2021 18:17    Titel:

Ich hab keine Ahnung wie das geht oder was du meinst, ich versteh und kann Chemie einfach nicht unglücklich
Könntest du mir es vllt erklären?
AC-Gast
BeitragVerfasst am: 29. März 2021 18:15    Titel: ausgleichen

Du mußt alle Komponenten berücksichtigen beim Ausgleichen,wieviel Sulfat hast du denn auf Edukt- und Produkseite?

AC-Gast.
Leonie757451
BeitragVerfasst am: 29. März 2021 18:12    Titel: reaktionsgleichung

Also wäre dann die Reaktionsgleichung (noch nicht ausgeglichen):

Al + H2SO4 -> Al2(SO4)3 + H

und ausgeglichen:

2Al + H2SO4 -> Al2(SO4)3 + 2H

Falls sie falsch ist berichtigt mich bitte!
LG
AC-Gast
BeitragVerfasst am: 27. März 2021 12:43    Titel: Aluminiumsulfat

Heutzutage wäre die Formel für Aluminiumsulfat(o.a.) leicht zu ermitteln,aber zum Erlernen solltest du wissen,welche Wertigkeiten/Ladungen die jeweiligen Kationen und Anionen besitzen.
Bei der Schwefelsäure verbleibt nach Abgabe der beiden Protonen das sulfat-Anion(SO4)2- .
Aluminiium,als Element der 3 HG tritt in der Regel als dreiwertiges Kation auf,
also Al3+ .
Um für die Summenformel Ladungsneutralität zu erreichen,müssen vom Kation genauso viel positive Ladungen geliefert werden wie vom Anion.
Bei Ionen unterschiedlicher Ladung kann man über das KGV gehen,hier 6.
Dazu muß das Al3+ zweimal vorhanden sein,das Sulfat dreimal:
-> Al2(SO4)3 .

AC-Gast.
Leonie757451
BeitragVerfasst am: 27. März 2021 12:36    Titel:

Was wäre denn dann die richtige Formel für Aluminiumsulfat?
Und wie würde die genaue Reaktionsgleichung heißen? (geht auch noch nicht ausgeglichen)
AC-Gast
BeitragVerfasst am: 26. März 2021 19:01    Titel: Al

Und Schwefelsäure ist H2SO4 .
Wenn Säuren mit unedlen Metallen reagieren,werden die Protonen der Säure reduziert,das Metall oxidiert,daher die von Nobby genannten Produkte H2 + Metallsalz der Säure.

AC-Gast.
Nobby
BeitragVerfasst am: 26. März 2021 18:50    Titel:

Metall + Säure gibt Salz + Wasserstoff.
Die Formel für Aluminiumsulfat ist nicht korrekt.
Leonie757451
BeitragVerfasst am: 26. März 2021 18:44    Titel: Aluminium reagiert mit Schwefelsäure

Meine Frage:
Ich muss in Chemie eine Reaktionsgleichung aufstellen bei der das Metall Aluminium mit Schwefelsäure reagieren soll und das Salz Aluminiumsulfat und ein bestimmtes Gas entstehen sollen. Ich habe aber keine Ahnung welches Gas. Wäre nett wenn mir jemand helfen/Tipps geben könnte.

Meine Ideen:
Also beginnen würde die Reaktionsgleichung mit:
Al + SO4 -> Al2(SO4)
(noch nicht ausgeglichen)

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group