Autor Nachricht
ka
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 16:57    Titel:

Werbrundi hat Folgendes geschrieben:
Also dann diese Ionengleichung ?

Fe2+ SO42- + H+ + NO3- --> Fe3+ + SO42- + NO2- + H+



Wieso bitte "also" ? Im gesamten Thread finde ich keinen Beitrag, in dem von Nitrit als Produkt "geschrieben" worden wäre.

Wie Nobbby in seinem ersten Beitrag gescriben hat, sind als Produkte NO2 und NO möglich. Alles weiitere war eine akademische Diskussion über weitere denkbare Produkte, was aber nichts daran ändert , dass letzlich NO bzw. NO2 die richtigen Produkte sind, die sich im Übrigen auch ohne besondere Vorkehrungen beobachten lassen.
Lediglich könnte man ergänzen, dass man mit konzentrierter Salpetersäure NO2 erhält und bei etwa 20 - 40 Prozentiger Salpetersäure NO, welches, soweit es im Falle von bei HNO3konz als Zwischenprodukt entstehen sollte , als solches aber nicht fassbar ist, weil es sofort zu NO2 weiteroxidiert wird.
Was bei geringer konzentrierter HNO3 nicht erfolgt wohl aber das NO bei Kontakt mit Luftsauerstoff auch zu NO2 oxidiert wird. Was man im Übrigen auch beobachten können sollte, da NO farblos und NO2 braun ist.

Reaktionsgleichungen : Teilgleichungen für die Reduktion





Teilgleichung für die Oxidation :



Gesamtreaktionen :



peter_57
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 10:31    Titel:

Werbrundi hat Folgendes geschrieben:
Das überschüssige Eisen(II)Sulfat würde ja dann auch mit dem Stickstoffmonoxid zum Nitrosoeisen(II)Sulfat reagieren.



Der Komplex heißt immer noch Nitrosyleisen….und ist in wässriger Lösung mit einem NO und 5 H2O koordiniert. Ob es jetzt [FeI(H2O)5(NO+)]2+ ist oder [FeIII(H2O)5(NO-)]2+ oder letztendlich doch [FeII(H2O)5(NO)]2+ mögen die Spektroskopiker entscheiden. Nitrosoeisen(II)Sulfat ist es jedenfalls nicht. Der Komplex bildet sich auch beim Einleiten von reinem NO in eine Eisen(II)- sulfatlösung ohne jeden Säurezusatz.

Das zeigt dieser Versuch.

http://www.axel-schunk.de/experiment/edm0005.html
Nobby
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 10:18    Titel:

Im zweiten Threat wurde die Antwort schon gegeben.
Werbrundi
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 10:02    Titel:

Also dann diese Ionengleichung ?

Fe2+ SO42- + H+ + NO3- --> Fe3+ + SO42- + NO2- + H+

Aber wenn die Frage gestellt wurde zu was reagiert Eisen(II)Phosphat mit Salpetersäure. Dann ist ja eigentlich kein Ion gefragt sondern ein Produkt.

Ach man. Ich glaube ich geb auf. Mir ist das irgendwie zu schwer LOL Hammer

Danke trotzdem euch für eure Geduld. Thumbs up!
Nobby
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 09:40    Titel:

Nochmal: In Lösung kann man zwischen Eisensulfat, Eisennitrat , Schwefelsäure und Salpetersäure nicht unterscheiden. Man hat Sulfat-Ionen, Nitrationen, Eisen-II/III Ionen und H+ Ionen vorliegen.
Werbrundi
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 09:19    Titel:

Oder ist es eventuell so:
Bin immer noch am überlegen Big Laugh

Das Eisen(II)Sulfat reagiert mit der Salpetersäure und im ersten Schritt entsteht einfach Eisen(II)Nitrat und Schwefelsäure, eventuell sind noch Reste an Salpetersäure vorhanden und dann käme man ja auf die Schiene, das man Eventuell Eisen(II)Sulfat neben Eisen(II)Nitrat Salpetersäure und Schwefelsäure hätte und die Ionen sich dann einfach zu Eisen(III)Sulfat, Wasser und Stickstoffmonoxid reagiert. Das überschüssige Eisen(II)Sulfat würde ja dann auch mit dem Stickstoffmonoxid zum Nitrosoeisen(II)Sulfat reagieren.

Schließt sich so der Kreis?
Werbrundi
BeitragVerfasst am: 16. März 2016 09:04    Titel:

Mhmm ihr habt schon recht. Dachte es gibt halt eine einfach plausible Antwort für die Frage. Aber anscheinend ist es doch schwieriger. Dachte es gibt mehrere Möglichkeiten und deshalb die vielen Reaktionen.

Wie gesagt, wollte eigentlich nur wissen was da entsteht als Reaktionsgleichung, weil ich selber nicht so recht drauf komme, trotz Gesuche im Internet. Überall ist halt Schwefelsäure mit dabei und Verweis auf Ringprobe. Ich brauch es aber ohne Schwefelsäure, sondern einfach nur im wässrigen Medium.

Ehrlich gesagt bin ich jetzt bissl verwirrt und wüsste gar nicht mehr was ich als Reaktionsgleichung schreiben könnte.
peter_57
BeitragVerfasst am: 15. März 2016 17:20    Titel:

ka hat Folgendes geschrieben:
Werbrundi hat Folgendes geschrieben:
Nitratnachweis kenn ich.
Aber ich wollte nur wissen was passiert wenn man Eisen(II) Sulfat mit Salpetersäure reagieren lässt.


Um das mal klarzustellen: Ich habe den Nitratnaweis nur deshalb erwähnt, weil ich es nach wie vor für möglich halte, dass sich auch ohne Schwefelsäure Fe(NO) SO4 bilden kann.

Aber wenn Sie schon an der Beteiligung von Schwefelsäure nicht interessiert waren, weshalb dann dieses wilde Konglomerat von Reaktionen ?


Das macht’s auch. Wenn man eine Eisen/II)sulfatlösung mit 65% HNO3 kalt ansäuert wird die Lösung für einem kurzen Moment tiefbraun und danach hellt sie sich mit dem Entweichen nitroser Gase schlagartig auf. Bei der Ringprobe wird dieser Zustand aufgrund der besonderen Ausführung fixiert. Weil dort im Allgemeinen viel weniger Nitrat zum Nachweis vorliegt.

Leider ist in dem "wilden Konglomerat von Reaktionen" nichts enthalten was diese jederzeit reproduzierbare Beobachtung beschreibt.
ka
BeitragVerfasst am: 15. März 2016 16:17    Titel:

Werbrundi hat Folgendes geschrieben:
Nitratnachweis kenn ich.
Aber ich wollte nur wissen was passiert wenn man Eisen(II) Sulfat mit Salpetersäure reagieren lässt.


Um das mal klarzustellen: Ich habe den Nitratnaweis nur deshalb erwähnt, weil ich es nach wie vor für möglich halte, dass sich auch ohne Schwefelsäure Fe(NO) SO4 bilden kann. Immerhin ist sie Aktivität des Wassers auch in konzentrierter Salpetersäure sehr stark herabgesetzt.
Nur habe ich keine Lust , hier darüber eine sinnlose Diskussion zu führen, weil nach meiner vieljährigen Erfahrung auch sicheres Wissen bisweilen nicht vermittelbar ist. Und in diesem Fall bin ich mir eben nicht sicher.

Aber wenn Sie schon an der Beteiligung von Schwefelsäure nicht interessiert waren, weshalb dann dieses wilde Konglomerat von Reaktionen ?
Werbrundi
BeitragVerfasst am: 15. März 2016 14:44    Titel:

Nitratnachweis kenn ich.
Aber ich wollte nur wissen was passiert wenn man Eisen(II) Sulfat mit Salpetersäure reagieren lässt. Denn wenn man den normalen Eisennachweis mit Thiocyanad macht, dann muss man Eisen(II) Ionen zuerst in Eisen(III) Ionen umwandeln mit Salpetersäure in Wässriger Lösung in der Hitze. Also keine Schwefelsäure. Deswegen einfach die Überlegung zu was reagiert es ?

Also gibt es viele Möglichkeiten oder?. (Ausgleichen hab ich mir mal gespart)

FeSO4 + HNO3 -->

--> Fe(NO3)3 + H2O + H2SO4 + NO
--> Fe(NO3)3 + H2O + SO3
--> Fe(NO3)3 + Fe2(SO4)3 + H2O + NO
--> Fe(NO3)3 + Fe2(SO4)3 + H2O + N2O

bzw. als Ionenschreibweise:

Fe2+ + NO3- + 4H+ --> NO + Fe3+ + H2O

Danke Werbrundi
Nobby
BeitragVerfasst am: 11. März 2016 15:48    Titel:

Und was wichtig ist, daß konz. Schwefelsäure unterschichtet wird. Hier war die Frage aber was passiert wenn Salpetersäure zu Eisen-II-sulfat gegeben wird. Den Nitroso-Eisensulfatring wird man hier nicht beobachten können. Ob die Spezies auch in wässriger Lösung existent ist wage ich zu bezweifeln.
ka
BeitragVerfasst am: 11. März 2016 14:29    Titel:

Werbrundi hat Folgendes geschrieben:
Vielen Dank.

Das klingt echt logisch. !!


Nur wenn man sich an den Nitratnachweis erinnert, bei dem allerdings mit FeSO4 im Überschuss gearbeitet wird , dann bildet sich neben Fe3+ auch noch Fe(NO)SO4
Werbrundi
BeitragVerfasst am: 11. März 2016 12:27    Titel:

Vielen Dank.

Das klingt echt logisch. !!
Nobby
BeitragVerfasst am: 11. März 2016 12:07    Titel:

Da man in Lösung ist kann man nicht sagen ob da Eisen-III-Sulfat oder Eisen-III-nitrat entsteht.

Man schreibt Fe2+ => Fe3+ + e-

Und die Salpetersäure kann unterschiedlich reagieren, je nach Versuchsbedingung..

NO3 - + 2 H+ + e -=> H2O + NO2

oder NO3- + 4 H+ + 3 e- => 2 H2O + NO
Werbrundi
BeitragVerfasst am: 11. März 2016 11:46    Titel: Eisen(II)sulfat reagiert mit Salpetersäure

Meine Frage:
Hallo,

Eisen(II)sulfat reagiert mit Salpetersäure und das zweiwertige Eisen oxidiert zum dreiwertigen Eisen. Wie ist die vollständige Reaktionsgleichung?

Danke ihr lieben

Meine Ideen:

Ich tippe auf:

FeSO4 + 3 HNO3 --> Fe(NO3)3 + H2SO4 --- oder entsteht da Fe2(SO4)3

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group